Starke Konkurrenz für Angelique Kerber

| Santa Ponça, Mallorca |
Nach der Pressekonferenz stellten sich die Teilnehmer zum „Familienfoto” (v.l.): „Mallorca Open”-Turnierdirektor Toni Nadal, Ste

Nach der Pressekonferenz stellten sich die Teilnehmer zum „Familienfoto” (v.l.): „Mallorca Open”-Turnierdirektor Toni Nadal, Sterneköchin Macarena de Castro, Heidi Stadler (First Mallorca), Calviàs Bürgermeister Alfonso Rodríguez, Conchita Martínez, Heinke Fiedler (Weber-Grill) und Sternekoch Santi Taura.

Foto: Jaume Morey

Angelique Kerber will das WTA-Rasenturnier „Mallorca Open”, das vom 17. bis zum 24. Juni in Santa Ponça stattfindet, für eine optimale Vorbereitung auf Wimbledon nutzen. Ein Durchmarsch ins Finale wird für die Deutsche auf ihrer Lieblingsinsel (sie hat hier einen Zweitwohnsitz) aber nicht leicht. Denn der Tennis-Event ist hochkarätig besetzt.

Veranstalter Edwin Weindorfer und Turnierdirektor Toni Nadal gaben am Dienstag auf einer Pressekonferenz einen Überblick über das Teilnehmerfeld. Die Weißrussin Victoria Azarenka war im vergangenen Jahr nach ihrer Baby-Pause in Santa Ponça und reist jetzt wieder an. Wie Kerber war auch Azarenka mal Nummer eins der Welt.

Mit Caroline Garcia und Anastasija Sevastova kommen zwei Top-Spielerinnen, die die „Mallorca Open” schon gewinnen konnten. Die Französin Garcia holte den Titel bei der ersten Auflage 2016. Ihre Finalgegnerin war die Wahl-Österreicherin Sevastova aus Lettland, die sich im Folgejahr im Endspiel gegen die Deutsche Julia Görges durchsetzen konnte.

Die spanischen Tennisfans hoffen auf Carla Suárez Navarro, die deutschen Zuschauer können neben Kerber auch noch Carina Witthöft und Tatjana Maria zujubeln, die aufgrund ihrer Ranking-Positionen im Hauptfeld stehen.

Toni Nadal zeigte sich bei der Pressekonferenz sehr zufrieden mit der Besetzung seines Turniers:#„Das Niveau dieser ,Mallorca Open’ ist hoch und attraktiv.”

Im Rahmen der Pressekonferenz wurde ein weiterer Tennispromi präsentiert, der künftig Werbung für den Event machen soll: Conchita Martínez ist mit im Boot. Die einstige Weltklassespielerin und frühere Teamchefin des spanischen Fed-Cup-Teams soll als „Botschafterin” das Turnier vor allem im spanischsprachigen Raum ins Gespräch bringen. Für Deutschland hatte man bereits die frühere deutsche Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner gewinnen können.

Veranstalter Weindorfer konnte der Presse zudem weitere Sponsoren vorstellen. Mit dabei ist der Grill-Hersteller Weber, woraus während des Turniers sicher auch leckere Gerüche auf der Tennisanlage in Santa Ponça resultieren. Neuer Hauptsponsor neben Seat ist das Immobilienunternehmen First Mallorca. Dessen CEO Heidi Stadler sagte: „Ich bin ein großer Sportfan und vor allem Tennis ist sehr wichtig auf Mallorca. Ich freue mich, Teil der ,Mallorca Open’ zu sein und bin mir sicher, dass es ein toller Event wird.” First Mallorca und die „Mallorca Open” wollen ab sofort mit einer neuen Werbekampagne für Aufsehen auf der Insel sorgen, im Rahmen derer WTA-Spielerinnen zu sehen sind.

Für Feinschmecker gibt es einen zusätzlichen Grund, die Tage des Turniers im VIP-Bereich zu verleben. Denn kredenzt wird Sterneküche von Macarena de Castro und Santi Taura.

Tickets für die „Mallorca Open” gibt es im Internet: www.mallorcaopen.org.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.