Utz Claassen neuer starker Mann bei Real Mallorca

Serra Ferrer geht Bündnis mit dem Deutschen ein und entmachtet Präsident Cerdá

Utz Claassen und Michael Blum bei der Pressekonferenz am Montagabend.

Utz Claassen und Michael Blum bei der Pressekonferenz am Montagabend.

Foto: Foto: Jaume Morey

Machtwechsel in der Klubführung des Zweiligisten Real Mallorca: Neuer starker Mann ist der ehemalige Top-Manager Utz Claassen. Mehrheitsaktionär Llorenç Serra Ferrer hat sich überraschend mit dem deutschen Vorstandsmitglied und Anteilseigner Claassen verbündet. Serras Posten als Klubbevollmächtigter übernimmt der ehemalige Claassen-Pressereferent Michael Blum, der zugleich Geschäftsführer des Klubs wird.

Zweiter Bevollmächtigter wird der Claassen-Vertraute Tolo Martorell. Er übernimmt den Posten von Gabriel Cerdà, der vorläufig Präsident des Vereins bleibt, Serra Ferrer bleibt zudem Vizepräsident und Sportdirektor des Klubs. Er wird am Dienstag auch die Präsentation von Liassine Cadamuro leiten, der als Leihgabe von Real Sociedad San Sebastian kommt.

Claassen selbst wird vorläufig keinen leitenden Posten im Verein einnehmen. In Interviews hatte er mehrfach betont, dass der Verwaltungsrat mehr Macht haben und alle Entscheidungen treffen müsse. Das war unter der Leitung von Serra Ferrer in der Praxis nicht der Fall gewesen.

Der Aufstieg von Anteilseigner Utz Claassen im Klub hängt auch mit der Auseinandersetzung der ehemaligen Bevollmächtigten Serra Ferrer und Biel Cerdá zusammen. Im Hintergrund einigten sich hingegen Serra Ferrer und Claassen auf ein Bündnis, das den Deutschen zum neuen "Spielmacher" in der Vereinsführung macht. Sein ehemaliger Pressereferent Michael Blum wird neuer Geschäftsführer.

Blum war früher unter anderem stellvertretender Chefredakteur des Mallorca Magazins und Pressesprecher der TUI-Deutschland GmbH.

Die Tage von Gabriel Cerdà als Präsident gelten als gezählt. Utz Claassen hat bereits die Einberufung einer weitere Sitzung beantragt, auf der über den künftigen Präsidenten entschieden wird. Der Noch-Präsident schloss am Montagabend einen Rücktritt vor seiner Abwahl nicht aus. (zap/as)


(Meldung aktualisiert um 12.50 Uhr)

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Andi / Vor über 4 Jahren

O Gott! Claasen und Fussball! Das hat schon in Honnover nicht geklappt! Leider ist für Claasen der Fussball nicht nur ein Geschäft, Sondern es ist ein Mittel um jedem seine Macht zu zeigen und auch spühren zu lassen! Würde er uneigennützig sein Geld und seine Beziehungen eingeben, wäre es für (jeden) den Verein gut. Da er aber mit der Saat Macht und Ansehn für den Sonnenkönig ernten will, habe ich nur ein sehr ungutes Gefühl mit dem, was jetzt bei RCD Mallorca geschieht!

reinhard schelkle / Vor über 4 Jahren

Ich kann Herrn Claassen nur gratulieren zu diesem Schritt. Jetzt dürfte dem Wiederaufstieg in den nächsten 1-2 jahren niohts mehr im Weg stehen.