Deutscher Tourist fliegt nach Nazigruß aus dem Bierkönig

| | Playa de Palma |

Ein am ganzen Körper mit Nazi-Symbolen tätowierter Mann ist aus dem Bierkönig geworfen worden, nachdem er den Nazigruß gezeigt und "Heil Hitler" gebrüllt hatte. Der Vorfall ereignete sich vor einigen Tagen während des Freundschaftsspiels zwischen Deutschland und Österreich.

Hunderte Fußballfans aus beiden Ländern feierten friedlich in dem Lokal an der Playa de Palma, als der Mann nach einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora plötzlich auf einen Hocker stieg und "Heil Hitler" schrie. Die anderen Gäste reagierten geschockt und wütend, einige gingen sogar auf ihn los. Das Sicherheitspersonal entfernte ihn schließlich rasch aus dem Partytempel. Der Vorfall fand ein großes Echo in den sozialen Medien.

Unterdessen wurde nach der Polizeirazzia vom Donnerstag bekannt, dass in nur einem Monat rund 120 Diebstahlsanzeigen aus dem Bierkönig eingegangen sind. Die Mehrzahl der Opfer waren deutsche Touristen.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 5 Tage

Metti@ der Mann war aber kein Deutscher, sondern Tiroler. - Ferner, wenn Deutsche sich mit einigem solidarisieren, was vor 45 passierte, so muss man erst mal fragen, WARUM oder WESHALB tun sie das? Es ist immer noch so, keine Wirkung ohne Ursache. Ich meine dazu, die Politik der letzten Jahre ist der Verursacher dieser Entwicklungen bis hin zur neuen parlamentarischen, wie auch ausser parlamentarischen Opposition. Seit Jahren wird über das Volk hinweg regiert. Welche Warnzeichen brauchen die Politiker eigentlich noch, um zu begreifen, was da "Draussen" vor sich geht und WARUM? WANN kehren sie endlich vor ihrer eigenen Türe und unterlassen ihre undemokratische Polmemik und unsachlichen Populismus?

Metti / Vor 6 Tage

Zudem scheinen einige ( damit meine ich NICHT WENIGE ) Deutsche aus ihrer Geschichte nichts gelernt zu haben. Einige meinen, trotz 2 verlorener Weltkriege, immer noch sie wären was besseres. Sie müssen den Einheimischen erst mal zeigen, wie der Hase läuft. Ein Deutscher, egal wo er auf der Welt ist, ist grundsätzlich KEIN Ausländer, er ist Deutscher. Daher ist auch der deutsche Handwerker auf Mallorca auch grundsätzlich min 10€ teurer, wie der einheimische. Oder wie auch einige Deutsche sagen: Eingeborener

Hajo Hajo / Vor 6 Tage

THOMAS@ WER hat denn die USA heimtückisch in den Krieg gezwungen? Und WER war "Bomber-Harris"? Er war doch der Erfindern des "Civil-Moral-Bombings" - oder? - Fazit = keiner muss anderen was vorwerfen. Sie alle waren am Mord und Totschlag in beiden Weltkriegen beteiligft und haben keine Greuel ausgelassen.

Thomas Berthold / Vor 7 Tage

Natürlich heiße ich das was die Nazis getan haben nicht gut aber auch andere Länder haben Dreck am stecken. Nennen wir zum Beispiel nur mal die USA. Zwei Atombomben auf Japan. Davon sieht man nicht täglich Dokus auf den Deutschen Sendern. Nur was die bösen Deutschen im zweiten Weltkrieg getan haben. So langsam sollte man mal eine andere Platte auflegen. Für immer und ewig daran erinnert zu werden was wir doch für ein böses Volk waren nervt langsam.

Hajo Hajo / Vor 8 Tage

Krisi@ Sie haben vollkommen recht. Mich stört es auch schon lange, das unter dem Deckmantel der Historie im Pay-TV immer wieder Beiträge über die Wehrmacht und Nazis gesendet werden. Alles das ist schon längst zum Geschäft geworden, wie auch Kinofilme darüber, mit denen sich die Authoren eine goldene Nase verdienen wollen. Es interessiert sie nicht, welche Wirkung das auf die heutigen Zuseher hat, insbesondere auf Migranten aus Krisengebieten, die kein ausgeprägtes und schulisches Wissen über die Hintergründe und wahren Greuel der Nazizeit haben. Ihr Blickwinkel ist ein völlig anderer und somit gefährlich.

Hajo Hajo / Vor 8 Tage

Östrr. Zeitung HEUTE = Rot-Weiß-Roter Fußballfan schockt mit Hitler-Gruß 05. Juni 2018 08:20; Akt: 07.06.2018 13:51

Zitat auszugsweise = "Der Rücken übersät mit Tätowierungen von Stahlhelmen, dem Bundesadler und der rechten Parole "Ehre, Treue, Vaterland". Am Bauch zwei Eiserne Kreuze, dazu der Schriftzug "ACAB", "All Cops are Bastards", auf deutsch "Alle Polizisten sind Schweine" - alleine der "Körperschmuck" des Österreichers, der während des Länderspiels Österreich gegen Deutschland (2:1) den "Bierkönig" am Ballermann von Mallorca unsicher machte, ist verstörend genug."

Krisi / Vor 8 Tage

Und dann vorgestern Nacht (9.7) gegen 1 Uhr eine Dokumentation über das dritte Reich auf den Leinwänden übertragen?!! Habe das Personal darauf angesprochen, was das soll und wurde nur belächelt mit den Worten „nehmen Sie Drogen?“ Das hat mich und meine Freunde so geschockt und verärgert, dass wir den Bierkönig sofort verlassen haben!! Soetwas geht gar nicht und da braucht man sich dann auch nicht wundern, dass solche Leute sich dort wohlfühlen!

MM-Redaktion / Vor 9 Tage

Sehr geehrter Herr Braun, laut Polizeiinformationen handelt es sich um einen deutschen Staatsangehörigen. Mit freundlichen Grüßen, Ihr MM-Team.

Eberhard Braun / Vor 9 Tage

Ihr solltet mal besser recherchieren...Es ist ein Österreicher ! Der Adler auf dem Rücken ist das Tiroler Wahrzeichen und auf dem Bild links steht auch noch jemand mit einem rot-weißen Trikot der Fußball Nationalmannschaft aus Österreich.

Thomas / Vor 9 Tage

Seit wann sind denn derlei Grüße im Bierkönig etwas Neues? Liegt wohl eher an der neu besetzten Security, die angeblich auch noch gemeinsame Sache mit den rumänischen Taschendieben machen soll...