Rathaus und Gastronomen verhandeln um Zentimeter

| | Palma, Mallorca |
Gerade im Sommer sind die Lokale in Santa Catalina sehr beliebt.

Gerade im Sommer sind die Lokale in Santa Catalina sehr beliebt.

Foto: Jaume Morey

Das Rathaus von Palma und die Gastronomen der Calle Fábrica im Santa-Catalina-Viertel hoffen in den nächsten Tagen zu einer Einigung zu kommen. Doch derzeit wird um jeden Zentimeter verhandelt, was das Thema Restaurantterrassen betrifft.

Das Rathaus hatte zunächst gefordert, 2,40 Meter von den Terrassen abzuschaffen. Da wollten die Gastronomen nicht mitmachen. Ihr Vorschlag war, auf jeder Seite zehn Zentimeter einzusparen, um so den Mittelgang für Spaziergänger zu verbreitern. Zudem boten sie an, zwischen Dezember und März 50 Prozent der Terrassen nicht zu besetzen und die Überdachungen komplett abzuschaffen. Das Rathaus sagt nun, auf jeder Seite müssten 20 Zentimeter weg.

Derzeit nehmen die Bereiche der Außenbewirtung 3,35 Meter auf der einen und 3,85 Meter auf der anderen Seite ein. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 7 Monaten

Einfachstes Mittel um das Thema zu beenden = Verdopplung der Pachtpreise für öffentlichen Grund. Oder sie für je 1,20 Meter oder je Quadratmeter mehr Staffeln. Mal schaun wie schnell sich die Herrschaften Profiteure dann aus dem Staub machen?