Ein Krater in der Mitte Mallorcas?

Mallorca |
Der Geologe Calvo zeigt die seltsamen Felsfragmente, die auf einen Krater in der Mitte von Mallorca hindeuten könnten.

Der Geologe Calvo zeigt die seltsamen Felsfragmente, die auf einen Krater in der Mitte von Mallorca hindeuten könnten.

Foto: Foto: Ultima Hora

Der mallorquinische Geologe Gonzalo Calvo Pérez will einen riesengroßen kreisrunden Ring im Inneren von Mallorca entdeckt haben. Das berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora. Dem Wissenschaftler zufolge handelt es sich um einen Krater, der sich vor vielen Millionen Jahren gebildet hat. Das Dorf Montuïri befindet sich in der Aushöhlung, die sich vermutlich durch eine große Explosion gebildet hat.

Eine Gruppe von Forschern der Balearen-Universität versucht nun, die genaue Tiefe des Kraters auszumessen. Calvo Pérez musste nach eigenen Angaben lange Zeit um die Anerkennung seiner These kämpfen. Jahrelang hätten Geologen des Wissenschaftsministeriums seine Überlegungen abgetan, die er anhand der speziellen Steine und des Pflanzenwuchses an den besagten Stellen aufgestellt hatte.

"Der Ring zieht sich von der Bucht von Alcúdia bis nach Llucmajor. Der Steinbruch des Puig de Sant Miquel ist genau im Zentrum des Kraters", beteuert der Forscher. Er vermutet, dass die besondere Struktur der Erdbeschaffenheit für die Bildung von Schlamm und den vermehrten Austritt von Wasser in dem Gebiet verantwortlich sein könnte. Die Tests der Balearen-Universität bestätigen seine Überlegungen nun. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.