Auf Razzia folgt Rattenbekämpfung

Palma de Mallorca |
Mitarbeiter der Stadtwerke von Palma de Mallorca haben auch die Abwassersysteme der Restaurants geprüft.

Mitarbeiter der Stadtwerke von Palma de Mallorca haben auch die Abwassersysteme der Restaurants geprüft.

Foto: Foto: A. Sepúlveda

Ungeziefer und verkommene Lebensmittel: Die Räumung der Restaurants, die in den Gastronomieskandal verwickelt sind, war keine schöne Aufgabe für das Personal von Palmas Stadtwerken Emaya. Starker Geruch von schimmelnden Essensvorräten, Insekten und Kleintier begleiteten die Mitarbeiter bei ihrer Arbeit. Das berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora online. Spezielle Ungeziefergifte mussten eingesetzt werden. Auch Abflussrohre mussten auf ihren Zustand überprüft werden.

Im vergangenen Dezember hatte die Nationalpolizei allein in Palma de Mallorca rund ein Dutzend Gastronomen festgnommen und mehr als 30 Restaurants und Bars in Palma und Marratxí geschlossen. Ihnen wird vorgeworfen, ihre Belegschaft unter Druck gesetzt und ausgebeutet zu haben. In einigen Fällen sollen Mitarbeiter sogar zu sexuellen Handlungen gezwungen worden sein. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.