Thomas Cook gründet eigene Mallorca-Airline

| | Palma de Mallorca |
Mallorca ist für Condor bereits heute die wichtigste Einzeldestination.

Mallorca ist für Condor bereits heute die wichtigste Einzeldestination.

Foto: Archiv

Mit der "Thomas Cook Airlines Balearics" entsteht auf Mallorca eine neue Ferienfluggesellschaft. Neben den Thomas Cook Group Airlines in Deutschland, UK und Skandinavien, hat das Unternehmen ein weiteres Airline Operators Certificate (AOC) für Mallorca beantragt. Die neue Gesellschaft wird ab Frühjahr 2018 Flüge für die Thomas Cook Group Airlines durchführen

Das Projekt ist Teil der Wachstumsstrategie des Konzerns, zu dem auch der Ferienflieger Condor gehört. Mit der neuen europäischen Basis, im wichtigsten Markt von Thomas Cook, bietet die spanische Airline entsprechend der saisonalen Nachfrage zusätzliche Kapazität für die Gruppe. Der Standort Mallorca ermögliche dem Unternehmen eine höhere operationelle Flexibilität bei günstigeren Kostenstrukturen. Dadurch könnten die Qualität und das Kundenerlebnis im Vergleich zu Subcharterangeboten verbessert werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zum Start werden an der neuen Basis in Palma de Mallorca mindestens drei Airbus A320 im Einsatz sein, die aktuell noch für Thomas Cook Airlines Belgien fliegen. Die Flugzeuge werden zunächst Kurz- und Mittelstreckenflüge für Condor durchführen und damit einen Teil der bislang eingesetzten Subcharter ersetzen. Laut Handelsblatt könnten schon im Sommer 2018 bis zu sieben Flugzeuge auf der Insel ihre Basis haben. Und weiteres Wachstum ist angeblich schon geplant: Experten halten es für möglich, dass Thomas Cook im Poker um Teile der insolventen Air Berlin doch noch einige Flugzeuge übernehmen und auf Mallorca stationieren könnte.

„Mit unserer neuen Airline können wir saisonalen Schwankungen entgegenwirken, günstiger planen und unseren Kunden im Zuge unseres Wachstums noch mehr Flugziele anbieten”, so Christoph Debus, Chief Airlines Officer Thomas Cook Group. "Mit einer Million Fluggästen ist dies unsere beliebteste Destination, bei der wir auf eine gut ausgebaute Infrastruktur zurückgreifen können."

Die Ankündigung der neuen Airline ergänzt die kürzlich getroffene Vereinbarung mit der kanadischen Fluggesellschaft Air Transat zum saisonalen Austausch von Flugzeugen. Die komplementäre Nachfrage auf dem nordamerikanischen und dem europäischen Markt ermöglicht einen für beide Airlines idealen Tausch der Flottenteile. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.