Drohnen starten durch

Son Bonet, Mallorca |
Wer eine Drohne steuern will, braucht seit 2014 einen Flugschein.

Wer eine Drohne steuern will, braucht seit 2014 einen Flugschein.

Foto: Foto: M. Cladera

2020, da ist sich José Parejo sicher, werden 70 Prozent aller Einsätze aus der Luft von Drohnen wahrgenommen. Dabei bezieht sich der Leiter der Flugschule "Panamedia" auf Rettungs-, Lösch- und Werbeflüge ebenso, wie auf Sprühmittel- und Grenzschutzeinsätze.

Aus diesem Grund setzt man in der Flugschule an Palmas altem Flughafen Son Bonet vermehrt auf die Ausbildung zum Drohnenpiloten. Seitdem die Flüge mit den unbemannten Objekten gesetzlichen Regeln unterliegen, können sich Interessierte bei Panamedia ausbilden lassen. 25 "Drohnenschüler" haben die Kurse bereits erfolgreich absolviert.Eine geringe Zahl im Vergleich zu den 3000 Drohnenpiloten, die es bereits in Deutschland und Frankreich gibt, aber auch in Spanien, so Parejo, sei das Berufsfeld auf dem Vormarsch.

Neben einem umfangreichen theoretischen Teil bestehen die Kurse vor allem aus praktischen Einheiten, bei denen Fluglehrer Pedro Nuñez Gallego den Lernenden die kompliziertesten Manöver beibringt. Egal ob senkrecht starten, eine 360-Grad-Drehung oder einen Sturzflug, all das müssen die Schüler rund um die Hangars auf Son Bonet lernen, ehe sie ihr Diplom bekommen. 

Einen eigenen Drohnen-Flughafen, wie er gerade in den USA geplant wird, gibt es auf Mallorca aber sicherlich nicht so schnell. Hier dominieren immer noch die Ferienflieger. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Henry / Vor über 3 Jahren

Hallo Herr Witter,

Könnten Sie mir bitte sagen, wo genau steht, dass ich als Hobby-Pilot in Spanien fliegen darf?

Für mich geht es morgen nach Teneriffa und ich würde gerne ein paar Urlaubsaufnahmen für meine Familie machen. Im Netz findet man überall die Horrormeldung, dass Fliegen in Spanien verboten sei, aber wie sie schon sagen, es scheint wohl nur den Kommerziellen Bereich zu betreffen...

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, einfach um ein sicheres Gefühl beim Fliegen über menschenleeren Ecken in Teneriffa zu haben.

Peter Wittler / Vor über 3 Jahren

Ein bisschen mehr redaktionelle Zuwendung hätte dem Artikel gut getan.

Nein, auch in Spanien braucht niemand einen Flugschein, wenn er Multikopter zum Spaß oder als Hobby fliegt . Wie in Deutschland ist der Zweck relevant. Nur wenn ich nicht mehr zum Spaß fliege, z.b. aus den im Artikel genannten Gründen, um Leitungen zu prüfen, oder Videos zu erstellen, muss man das offiziell machen.

Und warum "Drohne"? Bloß weil der Begriff gerade durch alle Medien geistert? Drohnen sind eigentlich autonom fliegende Objekte. Jeder denkt dann gleich an militärische Drohnen in Afghanistan. Wie man auf dem Bild sieht, wird der Multikopter aber mit einer Fernsteuerung geflogen. Und wiegt vielleicht 2,5 kg. Leute, Multikopter wie oben sind im Prinzip ferngesteuerte Flugmodelle, und die gibt es schon ewig. Multikopter sind aber einfach toll, weil sie relativ einfach zu fliegen sind und "Ready to Fly" gekauft werden können, und erfreuen sich deswegen auch solch wachsender Beliebtheit.

Peter Wittler / Vor über 3 Jahren

Ein bisschen mehr redaktionelle Zuwendung hätte dem Artikel gut getan.

Nein, auch in Spanien braucht niemand einen Flugschein, wenn er Multikopter zum Spaß oder als Hobby fliegt . Wie in Deutschland ist der Zweck relevant. Nur wenn ich nicht mehr zum Spaß fliege, z.b. aus den im Artikel genannten Gründen, um Leitungen zu prüfen, oder Videos zu erstellen, muss man das offiziell machen.

Und warum "Drohne"? Bloß weil der Begriff gerade durch alle Medien geistert? Drohnen sind eigentlich autonom fliegende Objekte. Jeder denkt dann gleich an militärische Drohnen in Afghanistan. Wie man auf dem Bild sieht, wird der Multikopter aber mit einer Fernsteuerung geflogen. Und wiegt vielleicht 2,5 kg. Leute, Multikopter wie oben sind im Prinzip ferngesteuerte Flugmodelle, und die gibt es schon ewig. Multikopter sind aber einfach toll, weil sie relativ einfach zu fliegen sind und "Ready to Fly" gekauft werden können, und erfreuen sich deswegen auch solch wachsender Beliebtheit.