Deutsche Unternehmen wollen in Playa de Palma investieren

Auf 20.000 Quadratmetern soll Wellness-Komplex entstehen

So wie dieses Wellness-Bad in Andorra, das Balneario de Caldea, könnte das Projekt an der Playa de Palma aussehen.

Foto: Foto: R.L.
IBIZA - PLAYAS - GENTE EN LA PLAYA DE SES SALINES.CAMPOS. PLAYAS. PLAYA DE ES TRENC LLENA DE BAÑISTAS EN UN DOMINGO DE JULIO.

In den Umbau der Playa de Palma kommt wieder Bewegung. Palmas Tourismusdezernent Álvaro Gijón hat jetzt durchblicken lassen, dass vor einigen Monaten zwei deutsche Unternehmen der Stadt ein Angebot für ein großes Wellness-Center an der Playa de Palma gemacht haben.

Sie seien bereit, zwischen 15 und 20 Millionen Euro zu investieren, so Gijón, der ebenfalls Geschäftsführer des Konsortiums für den Umbau der Playa de Palma ist.

In dem Komplex sollen täglich bis zu 2000 Besucher relaxen können. Eins der beiden interessierten Unternehmen besitzt 17 Heilbäder in Deutschland und Österreich, alle mit dem Schwerpunkt Thalassotherapie, eine auf Meerwasser beruhende Wellnessanwendung.

Noch ist Wellness an der Playa allerdings Zukunftsmusik. Sollte das Projekt im neuen Bebauungsplan genehmigt werden, könnten die Arbeiten nicht vor dem ersten Halbjahr 2013 beginnen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Pedro / Vor über 5 Jahren

Das nächste großspurig angekündigte Projekt, das wahrscheinlich nie realisiert wird...