Palma will Gastrolizenzen in El Molinar beschränken

| | Palma de Mallorca |
Auf den zahlreichen Gastroterrassen in El Molinar war Anfang vergangener Woche bereits viel los.

Auf den zahlreichen Gastroterrassen in El Molinar war Anfang vergangener Woche bereits viel los.

Foto: Patricia Lozano

Weil die Zahl der Restaurants, Cafés und Bars in erster Meereslinie in dem beliebten Stadtteil El Molinar stetig zunimmt, will die Stadt nun nach Möglichkeiten suchen, die Vergabe weiterer Lizenzen zur gastronomischen Nutzung von Immobilien an der Flaniermeile zu beschränken. Stattdessen solle die Nutzung als Wohnraum Vorrang haben. Diese Absicht äußerte nun Palmas Baudezernent, der Sozialist José Hila, nach einem Treffen mit der Anwohnervereinigung „Al Molinar, Port petit”, die sich für die Bewahrung des ursprünglichen Charakters des Stadtteils einsetzt.

Die Anwohner hatten ihre Sorgen dadurch begründet, dass immer mehr Immobilien in erster Meereslinie von Unternehmern aufgekauft würden, um sie anschließend in gastronomische Betriebe umzuwandeln.

(aus MM 15/2018)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.