Bauarbeiten nerven Urlauber in Santa Ponça

| | Santa Ponça, Calvià, Mallorca |
Bagger trüben den Strandgenuss in Santa Ponça.

Bagger trüben den Strandgenuss in Santa Ponça.

Foto: Michels

Aufregung in Santa Ponça: Hoteliers, Restaurantbesitzer, Urlauber und Anwohner sind verärgert, dass die Arbeiten am Strandboulevard immer noch andauern.

Der Einsatz von Baggern und schweren Lastwagen führt zu Lärm und Staub direkt neben den Terrassen, auf denen die Gäste den Tag genießen wollen. Zwar sind sich einem Bericht der Zeitung Ultima Hora zufolge die meisten Betroffenen darüber einig, dass die Reform des Boulevards zu einer Verschönerung des Ortes beitragen wird. Dennoch steht die Frage im Raum, ob die Arbeiten, die bereits seit Monaten laufen, auch in der Hochsaison stattfinden müssen.

Betroffen seien laut dem Bericht auch die Bootsausflüge nach Dragonera. Touristen, die diesen Trip buchen wollen, könnten nicht in Santa Ponça abfahren, sondern müssten nach Peguera ausweichen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Leider st es zu oft so, dass die Reisevermittler oft nicht wissen oder nicht wissen WOLLEN, das derzeit irgendwo in Hotelnähe Baulärm herrscht. Die Provision ist ihnen wichter. Leider lohnt sich hinterher oftmals eine Klage wegen Schadenersatz nicht und das wissen diese auch.

wala / Vor 4 Monaten

wolfgang / Vor etwa 20 Stunden

im winter sind die arbeiten teuerer,,,,ganz einfach,,,totale auslastung,,,es sei den das meer ist gefroren,,,und die hochwertigen maschienen können bei den artischen temperaturen nicht mehr arbeiten,,

Kriegen Sie eigentlich einen Kommentar hin, ohne Ihre unsäglichen Rechtschreibfehler? Oder schon unter Stoff, wenn Sie Ihre schwachsinnigen Kommentare hier kundtun???

Joerg / Vor 4 Monaten

Im Winter ist nicht nur in der Gastrononomie angestelltes Personal "de baja", bezieht bis zum Beginn der temporada ALG, verdingt sich waehrend der Zeit anderweitig und meist unversichert, denn private Kosten laufen weiter. Zu Beginn der Saison startet dann das Einstellungs-Roulette erneut mit solchen Folgen, wie sie sich auch in dem Fall zeigen. Die Besucherzahlen sollen ja drastisch nach unten korrigiert werden, sodass auch solche Aergernisse mit dazu beitragen werden, dass Mallorca von einigen Touristen nicht mehr angesteuert wird.

wolfgang / Vor 4 Monaten

im winter sind die arbeiten teuerer,,,,ganz einfach,,,totale auslastung,,,es sei den das meer ist gefroren,,,und die hochwertigen maschienen können bei den artischen temperaturen nicht mehr arbeiten,,

MK / Vor 4 Monaten

Im Winter kann man solche Arbeiten schlecht machen. Jedoch ist die Hauptsaison dann auch schon geschäftsschädigend. Warum nicht in der ersten Maerzwoche?