Tourist zerstört Sandburg und wird attackiert

| | Playa de Palma, Mallorca |
Eine solche Sandburg soll der Deutsche, der anschließend Opfer eines Angriffs wurde, zerstört haben.

Eine solche Sandburg soll der Deutsche, der anschließend Opfer eines Angriffs wurde, zerstört haben.

Foto: Archiv UH

Ein Tourist soll am frühen Sonntagmorgen an der Playa de Palma von einem Rumänen angegriffen und schwer verletzt worden sein. Offenbar ging der Angreifer mit einem Handrechen auf den Urlauber los und verletzte ihn schwer am Rücken. Der 17-Jährige musste von Sanitätern ins Krankenhaus gebracht werden.

Dem Angriff vorausgegangen war offenbar ein Streit zwischen den beiden Männern. Medienberichten zufolge sei der junge Mann in angetrunkenem Zustand in die von dem Rumänen in mühevoller Kleinstarbeit errichtete Sandburg gesprungen und habe diese teilweise zerstört.

An der Playa de Palma gibt es mehrere dieser Kunstwerke. Ihre Erbauer, meist Osteuropäer, verdienen sich ihren Lebensunterhalt damit, weil Touristen für das Fotografieren der Burgen Geld bezahlen. In der Regel schlafen die Künstler auch in einem Zelt gleich neben ihren Werken. (cze)

Aktualisiert am 12. Juni um 9.51 Uhr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Salvador / Vor 4 Monaten

Ich, als Mallorquiner hab ein Problem mit manche touristen un anti-touristen uns auch mit Einwanderer die sich nicht integrieren. Mallorca ist Mallorca, nicht Deutschland oder Marocco. Es gibt zwei Sorten Touristen: Familien/Kultur tourismus, die sinw herzlichst willkommen, und Abschaum-tourismus (sauf-turismus), Die können sich die Reise sparen und auch in Deutschland oder England alles kaput machen. Mallorca braucht diese hirnlose menschen nicht. Entweder lebt man auf Mallorca wie ein Mallorquiner oder wenigstens mit respect, oder man bleibt "zuhause". Ein mallorquiner der seit 50 jahre auf Playa de Palma lebt.

Metti / Vor 4 Monaten

@ T.Bertholt: ich weiss ja wer es schreibt. Es war nicht meine Aussage, das ein Hooligan sich in seinen wohl verdienten Urlaub durch eine Muslima gestört fühlen könnte. Desweiteren das man deswegen diese Muslima entfernen sollte. Gutmensch hin oder her....typisches AFD Gelaber....in dem Zusammenhang...schon krass...

Thomas Berthold / Vor 4 Monaten

@ Metti. Sie gehen mir echt auf den Sack mit Ihren blöden Kommentaren.Typisch Gutmensch Gelaber.Eine andere Meinung als der Rest von Deutschland und schon ist man Neo NAZI Rassist rechtspopulistisch. Es wird Zeit das Sie eine andere Platte auflegen. Sie reden auch nur dem mainstream nach. Dummlaberer.

Metti / Vor 4 Monaten

@T.Berthold: Warscheinlich wieder zu "rechts" gewesen. Wie zB Komentar beim Tema Flüchtlingsboot: keine Verschleierten an der Playa, sie könnten ja die "Hooligans und braungesinnten "beim Urlaub auf " Malle" stören.

Thomas Berthold / Vor 4 Monaten

@M.M wieso wurde mein Kommentar gelöscht ?? Eben stand er noch hier und plötzlich ist er weg.Ist schon mal geschehen mit einem andere Kommentar zu einem anderen Bericht

Bazillus / Vor 4 Monaten

Eines fiel mir im April 2018 erstmalig auf : Alle 8 (?) Sandburgen zwischen C.Pastilla und El Arenal hatten fast das selbe Aussehen . Neben allen Burgen stand das gleiche grüne Minizelt und alle "Burgherren" befeuchteten das Bauwerk mit tragbaren Behälter-Handpumpspritzen des gleichen Types . Eine zentrale Lenkung dieses "Erwerbszweiges" war unübersehbar .

MK / Vor 4 Monaten

Schöne Sandburg...

Claudio / Vor 4 Monaten

Typisch Assi, zerstört die Sandburg mit dem der Typ versucht seine Familie zu ernähren... das ist cool, das muss ja Spaß machen... wie erbärmlich.. Rückenschmerzen? ... wen juckt es ?

Chantale / Vor 4 Monaten

Falsch !!!!!! Ein Holländer war es !!!! Und er wurde genäht !!!!!! Und ist ABGEREIST nach Amsterdam.