Bußgeld wegen zu vielen Touristen auf Kutsche

| | Palma, Mallorca |
Touristenkutsche in Palma.

Touristenkutsche in Palma.

Foto: Cañellas/Ultima Hora

Die Ortspolizei von Palma de Mallorca hat einem Kutscher ein Bußgeld auferlegt, weil er zu viele Passagiere beförderte. Nicht weniger als sieben Touristen seien mitgefahren, meldete die Zeitung "Ultima Hora" am Freitag. Außerdem habe der Mann beim Fahren verbotenerweise mit seinem Handy telefoniert und habe einem Minderjährigen erlaubt, auf dem Kutschbock mitzufahren.

Die historischen Kutschen in Palma sind seit Jahren umstritten. Es kommt immer wieder zu Beschwerden vor allem über die beschwerlichen Lebensumstände der Pferde im heißen Sommer. Mehrere Tiere kollabierten bislang, Tierschützer schlugen wiederholt Alarm. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Claudia / Vor 4 Monaten

Warum wird dieser Quälerei nicht endlich einmal ein Ende gesetzt?? Ich kann es nicht verstehen!!!! Diese Kutschfahrten gehören endlich verboten!!!!!

Carneval / Vor 4 Monaten

Spannt die fetten Touris statt der dürren Pferde vor die Kutsche.- ohne Wasser.

Uschi / Vor 4 Monaten

Sollte heissen : "Brach sich das Bein" !

Uschi / Vor 4 Monaten

Das mit den Pferdekutschen ist eine grosse Tierquälerei. Vor ein paar Jahren stürzte ein Kutschpferd in Cala Ratjada hin und brach sich das das Bei und musste getötet werden. Auch in Cala Bona werden die kleinen Ponnys zum ausreiten an Touris ohne genügend Trinkwasser ausgenutzt. Wann kommen denn endlich Elektrokutschen zum Einsatz ?

PETA INTERNATIONALE / Vor 4 Monaten

Please Forbidden !!!!!!