Verband rechnet mit 50.000 illegalen Miet-Pkw auf Mallorca

| |
Mietautos auf einer Fähre vor Ibiza.

Mietautos auf einer Fähre vor Ibiza.

Foto: MM-Redaktion (Armando Tur)

In der diesjährigen Hochsaison werden womöglich etwa 50.000 Mietwagen illegal auf Mallorca unterwegs sein. Das geht aus einer Schätzung des zuständigen Firmenverbandes Aevab hervor, die die Zeitung Ultima Hora am Donnerstag (12.4.) veröffentlichte. Dessen Chef Ramón Reus äußerte, dass sich viele Unternehmen bislang nicht wie vorgeschrieben in das vom balearischen Tourismusministerium ersonnene Verzeichnis eingetragen hätten. Bei den illegalen Fahrzeugen handele es sich um 50 Prozent der Mietautos auf der Insel.

Landes-Tourismusgeneraldirektor Antoni Sansó kündigte unterdessen an, ab Mai mit eingehenden Inspektionen zu beginnen. Bei Verfehlungen drohen Bußgelder zwischen 4.000 und 40.000 Euro. Bei der letzten Kampagne im September 2017 waren Unstimmigkeiten in 15 Mietwagen-Unternehmen festgestellt worden. Damals wurden durchschnittlich 10.000 Euro Bußgeld pro Fall verhängt und genau 39.280 registrierte Fahrzeuge bei 154 Firmen gezählt.

Die Zahl der Mietwagen auf Mallorca hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht. Vor der Hochsaison werden viele dieser Fahrzeuge regelmäßig vom spanischen Festland auf die Insel gebracht. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Holger Tönges / Vor 6 Monaten

Hallo,

eines verstehe ich an der Sache nicht. ALLE Fahrzeuge, die hier auf die Insel kommen, kommen per Fähre. Dafür muss ich im Vorfeld eine Reservierung buchen.Mit Namen, Kennzeichen etc.... Worin besteht das Problem der Behörden dann im VORFELD zu kontrollieren wie viele Autos von Verleihfirmen hier ankommen? Evtl. weil auch die Regierung an den Steuern verdient? Oder sind die Leihwagenanbieter mal wieder schlauer und zahlen diese woanders, wenn überhaupt. Intensive Kontrollen ab Mai.................ich lach mich weg!