Trotz Porno abgestiegen

Palma de Mallorca |
"Macht es wie der Pornostar", soll Joaquín Caparros seinen Spielern 2012 mit auf den Weg gegeben haben.

"Macht es wie der Pornostar", soll Joaquín Caparros seinen Spielern 2012 mit auf den Weg gegeben haben.

Foto: Foto: J. Morey

Besonders eigenwillige Trainingsmethoden hatte offenbar Real Mallorcas Ex-Trainer Joaquín Caparros. Wie der brasilianische Abwehrspieler Anderson Conceição – 2012 und 2013 in Diensten des Inselclubs – dem spanischen Sportblatt Marca berichtet hat, soll der Coach seinen Spielern vor einem Ligaspiel gegen Bilbao im Dezember 2012 einen Pornofilm gezeigt haben.

"Wir wussten überhaupt nicht, wie uns geschieht", zitiert Marca Conceição. Nach dem Filmchen erklärte der Míster, wie Spanier ihre Fußball-Lehrer häufig nennen, was er damit bezwecken wollte. "Ihr müsst genauso hart und entschlossen zur Sache gehen, wie der Schauspieler", soll Caparros gesagt haben. Geholfen hat's nicht. Das Spiel ging verloren, Real Mallorca stieg am Ende der Saison ab und Caparros flog.

Unvergessen aber bleibt seine "Porno-Einlage". Conceição und seine Ex-Mannschaftskollegen, zu denen auch der lange Zeit in Diensten des 1.FC Köln stehende Pedro Geromel gehört, sollen sich noch heute köstlich darüber amüsieren, schreibt Marca. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.