Ex-Politikerin Munar vor Gericht

Mallorca |
Maria Antònia Munar entsteigt einem Polizeiauto, das sie vom Gefängnis zum Gerichtsgebäude gebracht hatte.

Maria Antònia Munar entsteigt einem Polizeiauto, das sie vom Gefängnis zum Gerichtsgebäude gebracht hatte.

Foto: Foto: Miquel Ángel Cañellas

Die ehemalige Inselratspräsidentin Maria Antònia Munar hat am Donnerstag das Gefängnis kurzzeitig verlassen, um vor Gericht zu einem Nebenverfahren vernommen zu werden. "Ich habe schon bessere Zeiten erlebt", antwortete Munar auf die Frage von wartenden Journalisten nach ihrem Befinden. Die wegen Korruption zu elf Jahren Haft verurteilte Ex-Politikerin sitzt seit 2013 im Gefängnis in Palma.

Wie die spanische Tageszeitung Ultima Hora unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Efe berichtete, trug Munar die Haare schwarz, auch ihre Kleidung war von schwarzer Farbe. Augenzeugen beschrieben die Frau als schlanker als früher.

Munar, die einst als Bürgermeisterin von Costitx gewesen war, später auch Präsidentin des Inselrates und des Balearen-Parlaments sowie Vorsitzende der Kleinpartei der bürgerlichen Regionalisten Unió Mallorquina (UM), wurde befragt zu einem Nebenverfahren. Wieder geht es um Korruptionsvorwürfe gegen mehrere UM-Mitglieder, bei nach Ansicht der Ermittler Arbeitsverträge fingiert worden waren.

Auf die Frage der Medienvertreter, ob Munar mit der Staatsanwaltschaft kooperieren werde, um ihr Strafmaß zu verringern, antwortete die studierte Juristin: "Ich befinde mich in Haft". (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.