Deutscher in Manacor brutal überfallen

Manacor, Mallorca |
Die Polizei in Manacor ist mit dem Fall des überfallenen Deutschen betraut.

Die Polizei in Manacor ist mit dem Fall des überfallenen Deutschen betraut.

Foto: Foto: S. M. Sastre

In Manacor ist ein Deutscher überfallen und ausgeraubt worden. Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet, seien zwei Männer in der Nacht zu Montag in das Haus des 70-Jährigen eingedrungen. Beim Versuch, Gegenwehr zu leisten, sei es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen, im Zuge derer der Deutsche auf brutale Art und Weise niedergeschlagen wurde. Die Angreifer ergriffen mit 200 Euro Beute die Flucht.  

Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Manacor gebracht. Es erlitt bei dem Angriff einen Kieferbruch, schwerste Prellungen und mehrere blutende Wunden am gesamten Körper, konnte aber bereits befragt werden. Die gesuchten Männer sind nach Angaben des Opfers Marokkaner. Unterdessen hat die Spurensicherung den Tatort unter die Lupe genommen. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Glickstein / Vor über 2 Jahren

Wir haben uns gerade auf Mallorca ein Haus gekauft um der Zuwanderungshölle in Deutschland (anders kann man es einfach nicht mehr bezeichnen) zu entfliehen. Scheinbar hat die Insel aber auch Probleme mit muslimischen Einwanderern...?

Pumuckel / Vor über 2 Jahren

Paula, da hast du vollkommen recht. Ich kenne keinen einzigen Menschen, der in einem Vieraugen Gespräch für den ungehinderten, millionenfachen Zuzug von Flüchtlingen ist. Jeder hat Angst, jeder hat Sorgen. Aber unsere Politiker haben eine Kultur der Angst erzeugt. Angst vor der Wahrheit, Angst das auszusprechen was man denkt ohne dann gleich Politisch einsortiert zu werden. Die Bürger, das Wahlvolk sollen schweigen und zahlen. Mitsprache, der wirkliche Wille des Volkes, Fehlanzeige. Für mich persönlich ist die sogenannte Demokratie schon lange gescheitert. Man darf nur das sagen was die politische Klasse vorgibt, ansonsten ist man ........

Paula / Vor über 2 Jahren

Vielleicht ist die Aufgabe unserer Politiker in D, die Berichterstattung über diese Mitbürger zu unterdrücken? wenn man die Berichterstattung der ausländische Presse über die Verhältnisse in D mit den Nachrichten in den deutschen Medien vergleicht, gibt es teilweise eklatante Differenzen zur aktuellen Situation. Ich freue mich, daß das MM Berichte über die Kriminalität hier so klar formuliert.

Pumuckel / Vor über 2 Jahren

Traurig, traurig, dass Menschen für 200,- Euro brutal zusammen geschlagen werden. Ohne jeden Respekt, ohne jede Achtung und das alles für einen Hunderter pro Täter. Ich möchte nicht näher auf die vermutete Nationalität der Täter eingehen. Aber es ist inzwischen auch in DE schon sehr auffällig welche Tätergruppen uns als Freiwild ansehen und unsere Häuser als Selbstbedienungsläden. Nur die Politiker scheinen davon nichts mit zu bekommen.

Klaus / Vor über 2 Jahren

wie in D, gute Besserung für das Opfer. Hoffentlich faßt unsere Polizei diese Leute und weist sie sofort aus! Ach ja, Marokko nimmt ja straffällige Bürger nicht zuück, oder?