Deutscher überfällt Spanier in Arenal

S'Arenal, Mallorca |
Die Angreifen schlugen an der Calle Llaüt in S'Arenal im Süden von Mallorca auf das Opfer ein.

Die Angreifen schlugen an der Calle Llaüt in S'Arenal im Süden von Mallorca auf das Opfer ein.

Foto: Archiv-Foto: R.S.

Brutaler Raubüberfall auf Mallorca: Ein 30-Jähriger Deutscher und ein 31-Jähriger Tscheche sollen am frühen Samstagmorgen einen jungen Mann an der Playa de Palma unvermittelt mit einem Baseballschläger niedergeschlagen haben. Das berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora. 

Das 22-jährige Opfer sei gegen 3.30 Uhr zu Fuß im Bereich der Calle Llaüt in S'Arenal unterwegs gewesen, als die beiden Angreifer plötzlich aus einem Auto sprangen, dem Spanier einen brutalen Schlag versetzten und ihm sein Handy abnahmen. Wie der junge Mann später schilderte, habe er die Gewalttäter nicht gekannt.

Einige Stunden später gelang es der Polizei, den Deutschen (einen kräftigen Mann mit kahlrasiertem Kopf) und den Tschechen (einen tätowierten Mann mit Irokesen-Haarschnitt) im Inneren einer Diskothek ausfindig zu machen und festzunehmen. Im Auto der beiden fanden die Ermittler neben dem Baseballschläger auch einen Schlagring, ein 20 Zentimeter langes Messer, das Handy des Opfers und 150 Euro Bargeld.

Wie die Nationalpolizei auf MM-Anfrage mitteilte, sei der Angriff nicht aus rassistischen Gründen verübt worden. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Pumuckel / Vor über 2 Jahren

Jetzt gibt es hier auf Mallorca auch schon so aggressive deutsche Penner. Das einzige was an dem Artikel positiv ist, dass die mallorquinische Polizei anscheinend doch schneller ermittelt und festnimmt als unsere Polizei. Hinzu kommt, das in Deutschland solche Schläger ( manchmal auch Totschläger ) nach Feststellung der Personalien wieder freigelassen werden. Alles traurig und letztendlich mehr als Menschenverachtend.