Illegale Skater-Rennen in Sa Calobra

Sa Calobra, Mallorca |

Longboarder auf der Sa-Calobra-Bergstrecke bei einem illegalen Rennen.

Foto: Video: www.ultimahora.es

Je steiler desto besser: Die berühmte Haarnadel-Gebirgsstraße von Sa Calobra auf Mallorca zieht immer mehr Longboard-Fahrer an. Während die Jugendlichen ihre tollkühnen Abfahrten auf dem Rollbrett filmen und im Internet veröffentlichen, häufen sich die Beschwerden von Autofahrern bei der Guardia Civil. Denn der Extremsport bringt nicht nur den jungen Fahrern ihren gewünschten Kick, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr.

"So vergnügen wir uns auf Mallorca. Morgens früh aufstehen und etwas Spannendes unternehmen", wird ein Video im Internet angepriesen. Es folgt ein mehr als sieben Minuten langer Bildmitschnitt von einer rasanten Abfahrt auf dem Skateboard ? enorme Geschwindigkeit, waghalsige Kurven und die Benutzung beider Fahrtstreifen inklusive. Allein schon beim Ansehen kann einem schwindelig werden.

Wie die spanische Tageszeitung Ultima Hora schreibt, hat es bisher keine Unfälle gegeben. Nur eine Frage der Zeit? Illegal sind die Skate-Rennen auf öffentlichen Straßen in jedem Fall. Von daher wertet derzeit die Guardia Civil das Video aus. Die Ermittlungen dauern an. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heinz / Vor über 2 Jahren

Wie gesagt, Jack,....

Jack / Vor über 2 Jahren

Ronny, Heinz, da können ja alle hier froh sein dass es euch zwei als Mutter Oberin gibt, die über die Qualität der Kommentare wacht.

Ronny M. / Vor über 2 Jahren

Heinz, wenn der erste Skater gegen einen Bus knallt, wird es hier ruhiger. Sehr viel ruhiger...

Heinz / Vor über 2 Jahren

Seltsame Kommentare! Sehr kindlich naiv -vorsichtig ausgedrükt. Alle erwachsen -oder?

Peter / Vor über 2 Jahren

Schade, dass unterhaltsame Freizeitsportler auf diese Art in den Fokus der Aufmerksamkeit gelangen. Natürlich ist es gefährlich, aber in erster Linie bringt man sich selbst in Gefahr und das ist in so vielen Bereichen nicht verboten, dass es hier auch keinen Grund gibt, diese Art der Freizeitbeschäftigung zu verbieten. Jeder Sportwagen und jede Rennmaschine ist gefährlicher als ein Mensch, der mit seinem Eigengewicht und ohne Motor bergab rollt. Bremsen können sie ja gut, das kann man sehen. Und wer so früh aufsteht weiß auch warum - da kommt nämlich noch keiner von unten und die Bahn ist frei. Ich bin selber auch schon da runter aber nachmittags. Mit entgegenkommenden Bussen und Motorradfahrern ist nicht zu spaßen. Insofern haben die Jungs alles richtig gemacht und hoffentlich jede Menge Spaß gehabt.

Nicola / Vor über 2 Jahren

So ist nun mal die Jugend und das ist auch gut so.

Mike / Vor über 2 Jahren

Klaus. Laut Artikel geht es um "illegal". Für dich geht es um "verkehrsgerecht".

Soso. Ich fahre jede Woche da runter, und bisher sind mir nur Radfahrer, Busse und Autos in meiner Spur entgegen gekommen. Wenn die nicht "verkehrsgerecht" fahren, dann bitte auch gegen die Radfahrer ermitteln. Denn die fahren nicht anders. Klaro!

Klaus Rheine / Vor über 2 Jahren

Mike, hier gehts nicht um "verbieten" sondern um "verkehrsgerechtes Fahren", um gefährliche Unfälle zu vermeiden. Klaro?

Mike / Vor über 2 Jahren

Wer auch immer hier Probleme sieht, kann auch gleich die Radfahrer und Busse verbieten. Die fahren auch grundsätzlich 2-spurig durch die Kurven...