Sonneninsel ohne sichtbare Sonnenfinsternis

Als die Wolken die Eklipse ausknipsten. Schaulustige auf der Stadtmauer von Palma.

Als die Wolken die Eklipse ausknipsten. Schaulustige auf der Stadtmauer von Palma.

Als die Wolken die Eklipse ausknipsten. Schaulustige auf der Stadtmauer von Palma. Als die Wolken die Eklipse ausknipsten. Schulklassen auf der Stadtmauer von Palma.

Enttäsuchung bei jenen, die sich trotz des bewölkten Himmels auf Mallorca Hoffnungen gemacht hatten, der partiellen Sonnenfinsternis doch noch ansichtig zu werden. Schulklassen und Schaulustige, die sich am Freitagvormittag in Palma de Mallorca auf der Stadtmauer Baluard del Príncep eingefunden hatten, blickten meist vergeblich in die Höhe.

Die Stadt hatte dort eigens Teleskope und andere optischen Instrumente bereitgehalten. Doch statt Sonnenschein und partieller Finsternis, deren Höhepunkt für 10.15 Uhr berechnet worden war, pfiff kalter Wind über die Stadtmauer. Den Astronomen zufolge betrug die Verdunkelung der Sonnenfläche von Mallorca aus betrachtet 58,8 Prozent (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.