Streit um Radweg in Cala Millor

Händler und Opposition kritisieren Rathaus

In diesem Abschnitt sind die Arbeiten weit fortgeschritten.

In diesem Abschnitt sind die Arbeiten weit fortgeschritten.

Foto: Foto: A. Bassa

In der Tourismusgemeinde Cala Millor im Osten von Mallorca ist ein Streit um den Bau eines innerörtlichen Radweges ausgebrochen. Betroffen ist vor allem der nördliche Abschnitt des Küstenortes, der dem Rathaus von Son Servera untersteht. Ein Teil der Arbeiten ist bereits weitgehend beendet, Unmut gibt es über einen zweiten Abschnitt des Radweges.

Die Einzelhändler sehen sich von den Bauarbeiten und dem Projekt in der Avinguda Joan Servera Camps insgesamt geschädigt. Sie fordern, den Fahrradstreifen schmaler zu planen und zudem Autoparkplätze einzuplanen. Eine frühere Einigung in diesen Details werde nun vom Rathaus nicht eingehalten, so die Kritiker.

Die konservative Opposition wirft dem Bürgermeister vor, die Arbeiten ausgerechnet zu Beginn der touristischen Saison in Angriff genommen zu haben.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.