Behördenmitarbeiter erhalten Stechuhr

Regierung will verstärkt auf Einhaltung der Arbeitszeiten achten

Die Arbeitszeit der Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst soll künftig stärker kontrolliert wird.

Die Arbeitszeit der Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst soll künftig stärker kontrolliert wird.

Kosten sparen und effektiver Arbeiten: So lautet die Maßgabe der Balearen-Regierung für ihre Beamten und Angestellten. Künftig soll es deshalb digitale Stechuhren für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst geben, um deren Arbeitszeiten genau zu erfassen.

Dabei ist noch offen, ob mit Chipkarte, digitalem Fingerabdruck oder anderen Systemen gearbeitet wird. Sollten in der monatlichen Erhebung Unregelmäßigkeiten festgestellt werden, hat der Angestellte fünf Tage Zeit, eine Erklärung abzugeben. Kommt er dem nicht nach, drohen disziplinarische Maßnahmen.

Gleichzeitig wird die Wochenarbeitszeit der Beamten von derzeit 35 auf 37,5 Stunden erhöht. (zap)

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.