Bald wieder freie Fahrt nach Cala Millor

Govern finanziert provisorische Umgehungsstraße ab Son Servera

Son Serveras Bürgermeister Josep Barrientos erklärt das Bauvorhaben.

Son Serveras Bürgermeister Josep Barrientos erklärt das Bauvorhaben.

Foto: Foto: A. Bassa

Die Balearen-Regierung hat eine Lösung für die Verkehrsprobleme in Son Servera angekündigt. Noch vor Beginn der Tourismussaison soll wieder eine direkte Verbindung nach Cala Millor bestehen.

In zwei Wochen werden die Arbeiten an einer provisorischen Umgehungsstraße beginnen, meldet die Tageszeitung "Ultima Hora". Die sieben Meter breite und 270 Meter lange Strecke soll dann in zwei Monaten fertig gestellt sein. Die Kosten betragen 150.000 Euro.

Wegen der Bauarbeiten an der Bahnstrecke Manacor-Artà wurde die Verbindungsstraße von Son Servera nach Cala Millor im vergangenen Sommer gesperrt. Sie ist bis heute nicht befahrbar, weil die Bauarbeiten an der Bahnstrecke ruhen – aus Geldmangel.

Die nun angekündigte Alternativroute soll parallel zur Landstraße verlaufen. Bürger von Son Servera hatten mehrfach gegen die Zustände demonstriert. Wer nach Cala Millor will, muss derzeit einen Umweg von 1,4 Kilometern Länge in Kauf nehmen, schreibt "Ultima Hora". (jm)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.