Feiertag der Selbstbesinnung

Am Dienstag, 1. März, ist der „Día de les Illes Balears”: Markt, Kunst und Ehrungen

|
410

Für Identität und Selbstverständnis ist der 1. März hierzulande der vielleicht wichtigste Feiertag. An diesem Tag wurden die Balearen im Jahr 1983 zur autonomen Region erklärt. Insgesamt hat Spanien 17 autonome Regionen, die den deutschen Bundesländern vergleichbar sind. Also wird gefeiert. Die Geschäfte bleiben geschlossen.

Kernstück des „Día de les Illes Balears“ ist ein traditioneller Markt, der diesmal auf 220 Stände angewachsen ist. Deshalb musste der „Marktplatz“ ausgeweitet werden (siehe Programm links).

Für Kinder und Jugendliche wurde ein Mal- und Video-Wettbewerb ausgeschrieben. Thema: „Was bedeuten die Balearen für dich?“ Die Preise sind mit 8000/13.000 Euro pro Schule dotiert.

Am Abend (19 Uhr) findet in Ses Voltes ein Folk-Konzert mit einer Bildershow statt. Carles Domenec zeigt 45 Porträts der drei Schriftsteller des Jahres: Baltasar Porcel für 2009, Carme Riera für 2010 und Ponc Pons für 2011.

Mit dem Premio Ramon Llull zeichnet die Balearen-Regierung Verbände und Privatleute aus, die sich im Laufe des Jahres 2010 um das soziale, kulturelle, wirtschaftliche oder sportliche Leben auf den Balearen verdient gemacht haben. Alle Preise werden am Montag, 28. Februar, in einem Festakt im Teatre Principal übergeben.

Ein weiterer Höhepunkt der „Diada“ ist die Übergabe eines Bildes des katalanischen Landschaftsmalers Eliseo Meifrén (Barcelona 1859 bis 1940), der von 1907 bis 1910 in Palma lebte. Das Triptychon, das dem Prado-Museum in Madrid gehört, hängt nun für fünf Jahre im Regierungssitz der Balearen, im Consolat de Mar. Es ist eines der größten Bilder, das je von Mallorca gemalt wurde. Es zeigt die Bucht von Palma mit Kathedrale und Schloss Bellver von Westen aus gesehen. In den vergangenen zehn Jahre hing das Bild in der spanischen Botschaft in Brüssel. Bevor es nach Mallorca kam, wurde es restauriert.

Eine der Bedingungen für die Übergabe war, das Bild der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Man kann es am 26. und 27. März vom 10 bis 14 und von 15 bis 19.39 Uhr und an jedem Samstagvormittag im März von 10 bis 14 Uhr im Consolat de Mar besichtigen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.