Palmas ehemaliger Knast wird Kulturzentrum

| | Palma |
Palma: Das alte Gefängnis soll sich dem Publikum öffnen.

Im alten Gefängnis haben die Renvoierungsarbeiten begonnen.

Foto: J. MOREY

In Palmas ehemaligem Gefängnis im Stadtteil Cas Capiscol haben am Montag die Renvoierungsarbeiten begonnen. Das Gelände zwischen Autobahn und dem Mercado San Juan soll für Kultur-Events genutzt werden, unter anderem für eine Projektion am 29. Juli im Rahmen des Atlàntida Film-Festes.

Am 30. Juni sollen auf dem Gelände Performances und Workshops des Kollektivs Som Sa Presó stattfinden. Die Stadt hat zudem 50.000 Euro für einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben. Das Gelände liegt seit 1999 brach und ist seitdem dem Verfall preisgegeben.

Jetzt tut sich dort zumindest etwas: Zu Beginn der Bauarbeiten wird in die Gefängnismauer eine Öffnung geschnitten, dann soll der hintere Teil des Wallgrabens geebnet werden. Nach Angaben der Stadt kosten die Arbeiten 23.770 Euro.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

m.sastre / Vor 4 Monaten

Wieder einmal Geld für Schicki-Micki. Als wenn es nicht bereits genügend Kultureinrichtungen gäbe. Ich war vor kurzem dort. Die Bausubstanz scheint immer noch gut und man könnte dort eine ganze Menge Wohneinheiten erschaffen.