Besonderer Preis für Francisco Fullana

| New York |
Francisco Fullana: Potenzial für eine Karriere als Konzertsolist. Foto: Ultima Hora

Francisco Fullana: Potenzial für eine Karriere als Konzertsolist. Foto: Ultima Hora

Foto: ARCHIVO

Der mallorquinische Violinist Francisco Fullana ist mit dem diesjährigen Avery Fisher Career Grant ausgezeichnet worden. Das Stipendium ist mit 25.000 US-Dollar dotiert und wird jährlich an fünf herausragende Instrumentalisten vergeben. Fullana ist der erste Spanier, der den Avery Fisher Career Grant erhält. Der Preis wird nur an US-Bürger und permanente Residenten vergeben.

Seit seinem Bachelor- und Masterstudium an der renommierten Juilliard School in New York und der Absolvierung seines Künstlerdiploms bei der Geigerin Midori an der USC Thornton School of Music in Los Angeles lebt Fullana in den USA. Davor hatte er seine Ausbildung am Konservatorium in Palma begonnen und am Königlichen Konservatorium in Madrid fortgeführt.

Neben dem begehrten Avery Fisher Prize und weiteren Sonderpreisen ist der Career Grant Teil des Avery Fisher Künstlerprogramms. Es wird vom Lincoln Center for the Performing Arts in Manhattan verwaltet, dem Sitz des New York Philharmonic Orchestra, der Metropolitan Opera sowie des Balletts und der Oper von New York City.

Das Besondere an dem Stipendium ist, dass sich die Musiker nicht darum bewerben können. Statt dessen nominiert eine Jury aus Experten die Kandidaten. Das Kriterium: Sie müssen in den Augen der Juroren das Potenzial für eine Karriere als Konzertsolist haben.

Vor Fullana wurden internationale Top-Geiger wie Joshua Bell, Sarah Chang und Hillary Hahn mit dem Career Grant ausgezeichnet. (mb)

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.