Sexshop-Werbung auf Kultur-Webseite der Stadt

Castell de Bellver, Palma de Mallorca |
Die Kultur-Webpage der Stadt Palma zeigt sich wieder frei von Sexshops.

Die Kultur-Webpage der Stadt Palma zeigt sich wieder frei von Sexshops. Foto: cultura.palma.es

Das städtische Museum von Palma hat nicht nur Werkstätten zur Restauration, sondern auch einen Sexshop. So war es jüngst auf einer Webseite zu lesen, mit der die Stadt Palma bis Ende 2014 auf ihr kulturelles Angebot aufmerksam gemacht hatte. Die von der Verwaltung aufgegebene Adresse www.tacostamlacultura.cat wurde offenbar von einem Online-Sexshop übernommen, der die alten Inhalte nicht gelöscht, sondern mit seinen Links "angereichert" hat.

Zu Beginn dieser Woche, nach Veröffentlichungen in der Lokalpresse, wurden die Inhalte gelöscht. Die Stadt Palma hat eine Untersuchung angeordnet und schließt rechtliche Schritte nicht aus. Die offizielle Kultur-Webseite der Stadt ist www.cultura.palma.es. Das Museum ist im Schloss von Bellver untergebracht.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.