Grandioser Auftakt

Auditorium de Palma de Mallorca |
Stars des Abends waren die weltberühmten Sänger Johan Botha (Tenor) und die Sopranistin Daniela Fally (Foto).

Stars des Abends waren die weltberühmten Sänger Johan Botha (Tenor) und die Sopranistin Daniela Fally (Foto).

Foto: Foto: Jaime Morey
Stars des Abends waren die weltberühmten Sänger Johan Botha (Tenor) und die Sopranistin Daniela Fally (Foto).Der Initiator und Ehrenpräsident der "Amics de la Simfònica", Josef Egger. Stars des Abends waren der weltberühmte Tenor Johan Botha (Foto) und die Sopranistin Daniela Fally.

Am Ende gab es "Bravo"-Rufe und Standing Ovations: Mit einem hochklassigen Konzert im Auditorium in Palma feierte der neue Verein der Freunde des Sinfonieorchesters der Balearen am Dienstag seine Gründung. Stars des Abends waren die weltberühmten Sänger Johan Botha (Tenor) und Daniela Fally (Sopran) – und natürlich das Sinfonieorchester selbst.

Geehrt wurde aber auch der Initiator und Ehrenpräsident der "Amics de la Simfònica", Josef Egger. Seiner Beharrlichkeit war es zu verdanken, dass der Förderverein überhaupt zustande kam. Und seine Kontakte ermöglichten es, die Weltstars der Oper nach Palma zu holen. So wurde das Galakonzert nicht nur ein kultureller, sondern auch ein gesellschaftlicher Event. Zahlreichen Größen der deutschsprachigen und mallorquinischen Society waren zugegen.

Das Sinfonieorchester der Balearen brillierte unter der Leitung von Pablo Mielgo und Joji Hattori, der im ersten Teil zudem als Solist (Violine) überzeugte. Dargeboten wurden Werke von Schubert, Beethoven, Offenbach, Wagner, Strauß, Nicolai, Heuberger und Lehar. Denkwürdig unter anderem Johan Botha, als er mit seiner mächtigen Stimme "Freunde, das Leben ist lebenswert" intonierte.   

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Alison / Vor über 3 Jahren

Kuenftig mehr davon bitte. Meinen tiefempfunden Dank an den unermuedlichen Streiter in Sachen Kultur auf Mallorca, Herrn Egger.