Mallorquinischer Trickfilm geht bei Goya-Verleihung leer aus

"Ella" schaffte es ins Finale des wichtigsten spanischen Filmpreises

Das Produktionsteam von "Ella" vor dem Kongresspalast in Madrid, wo am Sonntagabend der wichtigste spanische Filmpreis verliehen

Das Produktionsteam von "Ella" vor dem Kongresspalast in Madrid, wo am Sonntagabend der wichtigste spanische Filmpreis verliehen wurde.

Foto: Foto: R.C.
Das Produktionsteam von "Ella" vor dem Kongresspalast in Madrid, wo am Sonntagabend der wichtigste spanische Filmpreis verliehenAnimationsfilm "Ella"

Mallorca ist bei der Verleihung des wichtigsten spanischen Filmpreises "Goya" in Madrid leer ausgegangen. Das mallorquinische Produktionsteam des  Animationsfilms "Ella" hatte es zwar bis ins Finale in der Kategorie "Bester animierter Kurzfilm" geschafft, wurde aber nicht ausgezeichnet.

"Wir sind zufrieden, es bis hierher geschafft zu haben", sagte Produzent und Regisseur Juan Montes de Oca anschliessend.

Gewonnen hat in dieser Kategroie der Film "Bird Boy" von Pedro Rivero und Alberto Vázquez.

In der Hauptkategorie "Bester Film" gewann "No habrá paz para los malvados" von Enrique Urbizu.

In der Kategorie bester Schauspieler gewann José Coronado, Hauptdarsteller desselben Films.
(zap)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.