Michael Douglas' Mallorca-Finca noch billiger

| | Valldemossa, Mallorca |
S'Estaca bietet herrliche Ausblicke.

S'Estaca bietet herrliche Ausblicke.

Foto: Archiv Ultima Hora

Hollywoodstar Michael Douglas wird sein Mallorca-Anwesen nicht los. Der Preis für das Landgut S'Estaca wurde jetzt erneut gesenkt – auf 28,5 Millionen Euro.

S'Estaca bei Valldemossa gehörte einst dem österreichischen Erzherzog Ludwig Salvator. In den vergangenen zwei Jahrzehnten verbrachte dort Michael Douglas unbeschwerte Stunden. Zunächst mit seiner damaligen Ehefrau Diandra, die auch heute noch auf S'Estaca Urlaub macht, später mir Catherine Zeta-Jones.

2014 wurde bekannt, dass S'Estaca verkauft werden soll. Michael Douglas kam zwar trotzdem noch, seine Besuche auf Mallorca wurden aber seltener.

Das Landgut ist in den vergangenen Jahren vor allem in den Schlagzeilen, wenn der Preis mal wieder gesenkt wird. Einem Bericht der Zeitung Ultima Hora zufolge muss ein Käufer jetzt 28,5 Millionen Euro anlegen. Anfangs war die Rede von 55 Millionen, später hieß es 48 Millionen, dann sollten es 36,5 Millionen sein.

Man darf gespannt sein, wann ein Interessent zuschlägt ...

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Nicola Riitano / Vor 3 Monaten

Ich bin mir sicher das ein Fiat 500, also dass alte Model, dort hinkommt wo man mit einer Luxuskarosse nur davon träumt. Und dabei ist es egal ob Limousine oder SUV. Spätestens wenn es eng wird ist für die dann Schluss. Getestet mit einem Fiat 500D Bj. 1964

Nadine / Vor 3 Monaten

Stimmt!!!! Wenn wir zusammen schmeißen, können wir vielleicht das Gärtnerhaus kaufen :-)

Mats / Vor 3 Monaten

Ich würde sogar zu Fuß hingehen :-)

Nadine / Vor 3 Monaten

@Mats. Ich weiß wo es lang geht :-) Aber Fam. Douglas wird wohl auch nicht mit einem Fiat 500 anreisen schätze ich. Aber auch den Fiat 500 würde ich dafür in Kauf nehmen :-)

Mats / Vor 3 Monaten

Ja von der Entfernung her, schon @Nadine. Aber die Zufahrt erfolgt über die kleine Serpentinenstraße von Valldemossa nach Port de Valldemossa und von da nach rechts in eine kleine Zufahrtsstraße zum Anwesen. Ich könnte mir vorstellen, dass das für viele Superreiche zu umständlich ist bzw. die Straßen nicht den Anforderungen für ihre Luxuslimousinen entsprechen.

Nadine / Vor 3 Monaten

Für einen Heli Landeplatz ist glaube ich zu wenig Platz. Aber vom Flughafen Palma ist es doch super schnell mit dem Auto dort hin.

Mats / Vor 3 Monaten

Ein geschichtsträchtiges Anwesen, keine Frage aber auch schwer erreichbar - das gefällt den Superreichen scheinbar nicht so. Andererseits können die Superreichen ja mit dem Helikopter kommen - wobei ich mir nicht sicher bin, ob da Platz ist zum Landen