Michelle Obama macht wieder Urlaub auf Mallorca

| Palma de Mallorca |
Michelle Obama im Sommer 2017 auf Mallorca.

Michelle Obama im Sommer 2017 auf Mallorca.

Foto: Julián Aguirre / Archiv

Michelle Obama ist am Dienstagmorgen überraschend auf Mallorca eingetroffen. Die ehemalige First Lady der USA wurde gegen 7.30 Uhr unter großen Sicherheitsvorkehrungen empfangen und verließ den Airport über den VIP-Ausgang.

Laut der Tageszeitung Ultima Hora hat sie eine diskrete Sommerresidenz aufgesucht und wird voraussichtlich bis kommenden Montag auf der Insel sein. Ihr Ehemann Barack Obama will hingegen in Washington am Begräbnis von Senator McCain teilnehmen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Michelle Obama auf Mallorca ohne ihren Gatten Sommerurlaub gemacht und sich streng von der Öffentlichkeit abschirmen lassen. Damals kam sie auf Einladung von Diplomat James Costas und residierte auf einer Finca. Der ehemalige US-Vertreter in Spanien (2013-2017) kommt seit 15 Jahren auf die Insel und wurde kürzlich zum Botschafter für mallorquinische Weine ernannt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Marco / Vor 1 Monat

Was für schwachsinnige Kommentare.......niveau ist eben doch keine Handcreme.

m.sastre / Vor 1 Monat

@lol: ich kann zumindest für mich in Anspruch nehmen, deutlich weniger Schaden in der Welt angerichtet zu haben als die Obamas. Das war sehr nobel von mir. Allerdings muss ich eingestehen, dass mir hierzu auch die Mittel fehlten.

lol / Vor 1 Monat

@m.sastre: Ach, und was hast Du so erreicht? "Online Quatsch gepostet." Auch ein Erfolg.

m.sastre / Vor 1 Monat

Die Frau eines ehemaligen Politikers "Person der Weltgeschichte"??? Ihre Masstäbe liegen aber niedrig. Aber, na ja, immerhin ist ihr Gatte der Präsident, der die meisten Drohnenmorde zu verantworten hat. Das ist sicher eine gewisse " Leistung" , insbesondere für einen Friedensnobelpreisträger. Ach ja, Michelle hat sich für gesunde Ernährung eingesetzt - ohne viel Erfolg.

Heinz / Vor 1 Monat

Michelle Obama ist eine Person der Weltgeschichte. Also lasst eure dummen Kommentare!

m.sastre / Vor 1 Monat

@mallorca-fan: Es ist Ihr Kommentar, der bei mir Unverständnis auslöst. Offenkundig kennen Sie die Verhältnisse hier auf der Insel nur vom Hörensagen. Hier grassiert die Kriminalität und Strafverfolgung findet hier nur noch gelegentlich statt.Viertel wie Son Gotleu, La Soledad oder Campo Redó sind faktisch zu no-go-areas verkommen. Andere Stadtteile entwickeln sich dazu. Und dann kommen irgendwelche Promis und geniessen VIP-Schutz. Als Mallorquiner geniessen Sie kaum noch den Schutz des Staates.

Thomas Berthold / Vor 1 Monat

Mein Gott was habt Ihr alle für Probleme. Lächerlich

mallorca - fan / Vor 1 Monat

Was für Kommentare ?

Man stelle sich vor, Michelle Obama würde Opfer irgendeines Verbrechens. Alle, die jetzt die Kosten für den Personenschutz beklagen, oder anderen Unsinn von sich geben, wären die ersten, die sich über mangelnden Schutz für diese herausragende Persönlichkeit beschweren würden.

sunny / Vor 1 Monat

@m.sastre du hast dich grad entschuldigst und jetzt nimmst du das zurück? tststs ...

m.sastre / Vor 1 Monat

Hiermit entschuldige ich mich in aller Form dafür, dass ich "Zigeuner" in einer diskriminierenden Form benutzt habe. Das war nicht meine Absicht. Mir fiel nur so schnell kein anderes Wort ein.