Letizia, Sofía und Prinzessinnen besuchen Markt

| Palma, Mallorca |

Royale Visite im Olivares-Markt.

Foto: Ultima Hora

Royaler Überraschungsbesuch im Zentrum von Palma de Mallorca: Spaniens Königin Letizia, ihre Schwiegermutter Sofía und die beiden Prinzessinnen Leonor und Sofía haben sich am Dienstag im Olivar-Markt und der Fußgängerzone San Miguel aufgehalten, um Tuchfühlung mit dem Volk zu demonstrieren. Es sollte wohl auch gezeigt werden, dass sich die beiden Königinnen mögen, was angesichts ruchbar gewordener Unstimmigkeiten wiederholt öffentlich angezweifelt wurde.

Die Blaublüter mischten sich unters Volk, während König Felipe VI. zur gleichen Zeit in der Bucht von Palma bei der Copa del Rey die neue Yacht Aifos steuerte. Altkönigin Sofía fächelte sich bei dem Ausflug mit einem tragbaren Ventilator Luft zu, während ihr Letizia erklärte, welche Fische in dem Markt angeboten wurden.

Plötzliches Auftauchen und wieder Verschwinden gehört bei den Spanien-Royals zum jahrelang gepflegten Habitus auf Mallorca.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heinz / Vor 2 Monaten

m.sastre / ,woher hast du denn diesen Blödsinn?

rokl / Vor 2 Monaten

Adlige durchlaufen ein strenges Erziehung- und Ausbildungsprogramm um sich später auf internationalen Parkett bewegen zu können. Bei Frauen kommt auch die Haushaltsführung dazu. Dazu ein Zitat von A. Feuerbach: Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete. Zitat Ende.

Swen / Vor 3 Monaten

User und sastre, ihr seid trotzdem "widerlich" und "ekelhaft"!

m.sastre / Vor 3 Monaten

@Thomas: Die Hürde von "widerlich" und "ekelhaft" liegt bei ihnen bedenklich tief. Ich, z.B., finde es ekelhaft, dass wesentliche Teile der königlichen Familie korrupt sind, wie zum Teil durch Gerichte festgestellt. Und das auch noch, während grosse Teile der Bevölkerung weiter verarmen.

m.sastre / Vor 3 Monaten

@Thomas: Die Hürde von "widerlich" und "ekelhaft" liegt bei ihnen bedenklich tief. Ich, z.B., finde es ekelhaft, dass wesentliche Teile der königlichen Familie korrupt sind, wie zum Teil durch Gerichte festgestellt. Und das auch noch, während grosse Teile der Bevölkerung weiter verarmen.

Thomas / Vor 3 Monaten

User und sastre: Ihr seid widerlich! Ekelhaft! Viel Spaß mit dem ganzen Shit in eurem Kopf!

m.sastre / Vor 3 Monaten

@User: Die haben ihr Futter doch noch nie selber eingekauft oder gar zubereitet. Wahrscheinlich wundern die sich, warum das ganze Zeugs dort noch roh herumliegt. Für die Infantinnen sicherlich die Alternative zum Zoobesuch!

User / Vor 3 Monaten

... na super und am Ende mit leeren Händen die Hallen verlassen!? So kurbelt man von oben also die Wirtschaft an...