Nacktfoto zum Weltfrauentag auf Menorca

| | Sant Lluis, Menorca |
Das umstrittene Plakat auf Mallorcas Nachbarinsel.

Das umstrittene Plakat auf Mallorcas Nachbarinsel.

Foto: Ultima Hora / Miguel Juan Urbano

In Sant Lluis auf Mallorcas Nachbarinsel Menorca gibt es Streit um ein Plakat zum Weltfrauentag am 8. März. Blumen bedecken auf dem Bild den Intimbereich einer Dame, doch das gefällt nicht allen.

Die linke Gruppierung Volem Sant Lluis, der auch Bürgermeisterin Montse Morlà angehört, zeichnet für das Motiv verantwortlich und wird nun von den Bündnispartner PSOE und Pi kritisiert. Die Sache sei nicht abgesprochen gewesen, heißt es.

Auf dem Plakat werden lokale Events im Zeitraum vom 5. bis 9. März beworben. Was Mallorca betrifft, so sind für Donnerstag Demonstrationen und Arbeitsniederlegungen geplant, um mehr Gleichberechtigung in der Gesellschaft zu propagieren. Betroffen sind teilweise auch die staatlichen Kindergärten und Schulen, die in manchen Fällen nur einen Minimalbetrieb aufrecht erhalten können. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

MK / Vor 2 Monaten

@Mats: Es gibt auch einen Vater- und Muttertag. Totale Gleichstellung wird es nicht geben... ... Genderidiotie hat ein Ende!

Papalapapi.de / Vor 3 Monaten

Krass. Eine Marketing-Maßnahme um Aufmerksamkeit zu erhalten?

Mats / Vor 3 Monaten

Was das Bild aussagen soll, ist mir auch nicht klar. Hätte man einfach Bilder gezeigt von Frauen in den verschiedensten Rollen unserer Gesellschaft, wäre das sicher netter gewesen. Das es überhaupt einen "Weltfrauentag" geben muß, zeigt eigentlich nur, dass es noch weit her ist mit der Gleichberechtigung der Frauen. Der absurde Vorschlag aus dem Familienministerium den Text der deutschen Nationalhymne geschlechterneutral umzutexten zeigt die ganze Hilflosigkeit im Umgang mit diesem Thema.