Baby nach Bergdorf benannt

Deià, Mallorca |
Die kleine Eva-Deia Branson, Enkelin von Richard Branson (r.), erblickte am 19. Februar das Licht der Welt.

Die kleine Eva-Deia Branson, Enkelin von Richard Branson (r.), erblickte am 19. Februar das Licht der Welt.

Foto: Foto: Archiv Ultima Hora

Der britische Milliardär und Abenteurer Richard Branson (Gründer der Virgin Group) ist ein bekennender Mallorca-Fan. Besonders das Tramuntana-Örtchen Deià, wo der Unternehmer in den 1990er Jahren bis 2002 das Luxushotel La Residencia besaß, hat es ihm angetan. Seine Familie habe dort so glückliche Momente verbracht, dass sein Sohn Sam und dessen Frau Isabelle jetzt ihr Neugeborenes nach dem Dorf an der Westküste Mallorcas nannten: Eva-Deia Branson(ohne Akzent) wurde am 19. Februar geboren, ihr erster Name Eva stammt von Sams 90-jähriger Großmutter.

Neben dem La Residencia war Branson auf Mallorca außerdem Eigentümer der Finca Son Bunyola. Auch nach dem Verkauf der Anwesen war der Unternehmer mit dem Hippie-Style noch öfter auf die Insel gekommen. Wie zufrieden er darüber ist, dass seine Enkelin „nach einem der schönsten Orte der Welt“ benannt worden ist, teilte er seiner Fangemeinde über Twitter mit.

Der heute 64-jährige Selfmademan startete seine Karriere mit einer Schallplattenfirma. Bereits Mitte der 80er-Jahre hatte er einen Konzern mit über 50 Firmen geschaffen. Von sich reden macht er nicht nur durch seine Unternehmen, sondern auch durch seine abenteuerlichen Unternehmungen wie die Ballonüberquerung des Pazifiks. (ele)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.