Jugendstilmuseum Can Prunera

Foto: PILAR PELLICER

„Vitrales liquidos“ (Flüssige Kirchenfenster) hat die madrilenische Künstlerin Esther Pizarro ihre Installation im Jugendstilmuseum Can Prunera in Sóller genannt. Die Arbeit besteht aus zahlreichen röhrenförmigen  Messgläsern, die von einem Gestell herabhängen. Jedes Glas ist mit einer andersfarbigen Flüssigkeit gefüllt.

Dabei habe sie sich von der Farbpalette von Joan Miró inspirieren lassen, so die Künstlerin. Die Installation habe sie eigens für diesen Ort geschaffen. Mit ihr wolle sie den Schacht der Treppe in ein dreidimensionales Kirchenfenster verwandeln, das von seinem religiösen Zweck befreit sei.

Für ihre Arbeit wurde Pizzaro mit dem Künstlerinnenpreis ausgezeichnet, den das Museum Can Prunera seit 2014 immer zum Weltfrauentag vergibt. Die Installation ist bis Ende Mai in dem Museum zu sehen.

Das Museum Can Prunera für zeitgenössische Kunst ist in einem Jugendstilgebäude angesiedelt, das an sich schon einen Besuch wert ist.

Es gibt eine Dauerausstellung mit Künstlern des 19. und 20. Jahrhunderts, u.a. Juli Ramis, Miró, Picasso, Toulouse-Lautrec, Tàpies, Basquiat, Munch, eine Sammlung antiker Puppen sowie eine Bibliothek für zeitgenössische Kunst.

Schlagworte »

Infos

  • | Datum
    1. Vom 10. Mrz bis 28. Mai 2017 Can Prunera, Sóller
  • | Öffnungszeiten:

    MO bis SO 10.30 bis 18 Uhr

  • | Preise:

    Eintritt 5 Euro

Lokalisierung

Can Prunera, Sóller

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder