Zu verkaufen: Wer will www.airberlin.com?

| | Palma, Mallorca |
Noch sieht es so aus, wenn man im Internet www.airberlin.com eingibt. Das könnte sich bald ändern.

Noch sieht es so aus, wenn man im Internet www.airberlin.com eingibt. Das könnte sich bald ändern.

Nach Abschluss des Verkaufsprozesses für die operativen Teile von Air Berlin hat Insolvenzverwalter Lucas Flöther nun damit begonnen, die Markenrechte und Internet-Adressen des Konzerns zu veräußern. Zum Verkauf stehen rund 180 vom einstigen Mallorca-Marktführer geschützte Begriffe und Wortmarken. Außerdem werden etwa 1000 Internet-Domains verkauft, die Air Berlin gehören.

Zum Verkauf stehen bekannte Markennamen und Wortmarken wie „Air-Berlin“ oder „LTU“. Veräußert werden zudem eher unbekannte, aber für Investoren durchaus attraktive Begriffe wie „JustFly“, „Airbistro“ oder „Airdüsseldorf“, die durch Air Berlin geschützt wurden.

Bei den Domains sind nicht nur die Air-Berlin- und LTU-Domains im Angebot. Hier können Investoren zahlreiche Internet-Adressen erwerben, die keinen Bezug zum Air-Berlin-Konzern haben. Diese sind vor allem für die Tourismus-Branche attraktiv, zum Beispiel we-fly-europe.com, mallorca-shuttle.com oder city-shuttle.com. Hinzu kommen Domains mit eingängigen Namen, die auch für branchenfremde Bieter interessant sein könnten, wie zum Beispiel jubelpreise.com.

Die vollständige Liste der zum Verkauf stehenden Marken und Domains ist allerdings nur für Bieter mit unterschriebener Vertraulichkeitserklärung einsehbar.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.