Nach Niki-Pleite droht Handling-Streik auf Mallorca

| | Palma de Mallorca |
Auf Mallorca will das Handling-Personal streiken.

Auf Mallorca will das Handling-Personal streiken.

Foto: R.L.

Nach der Pleite von Mallorca-Flieger Niki droht das Bodenpersonal auf Mallorca mit Arbeitsniederlegungen. Nächste Woche könnte gestreikt werden.

Hintergrund sind die vorübergehenden saisonalen Freistellungen beim Handling-Dienstleister Acciona, die nach der Insolvenz von Niki erfolgt waren. Dutzende von Mitarbeitern wurden mangels Auslastung für zwei Monate auf Kurzarbeit Null gesetzt und sind derzeit auf Lohnersatzleistungen vom Arbeitsamt angewiesen.

Die Gewerkschaften kritisieren sowohl Acciona als auch den staatlichen Flughafenbetreiber Aena, der das Handling-Geschäft ihrer Meinung nach zu stark liberalisiert hat und drei verschiedene Dienstleister lizenziert hat, obwohl das Aufkommen stark saisonal geprägt ist. Da gleichzeitig immer neue Passagierrekorde vermeldet werden, herrscht großer Ärger unter den Mitarbeitern. Verhandlungen zur Rücknahme der Freistellungen blieben ergebnislos.

Auch für die kommende Sommersaison wird mit Warnstreiks gedroht. Der balearische Arbeitsminister Iago Neguerela will sich vermittelnd in den Konflikt einschalten. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.