Mallorca setzt wieder auf All-inclusive

| | Mallorca |
Voller Strand auf Mallorca

Voller Strand auf Mallorca.

Foto: UH/Archiv

Nach Jahren der weitgehenden Abstinenz werden auf Mallorca für die kommende Saison wieder verstärkt All-inclusive-Pakete angeboten.

Die Nachfrage nach solchen Offerten sei rund um das Mittelmeer generell sehr hoch, heißt es von den Reisebüroverbänden in Deutschland (DRV) und Großbritannien (ABTA). Vor allem Familien schätzten sie wegen der Preissicherheit, was von Griechenland und der Türkei stark genutzt werde.

Auf Mallorca soll es in den letzten sechs Wochen hingegen ein Buchungstief gegeben haben, insbesondere für die Monate Mai, Juni und September. Um ihre Plätze außerhalb der Hochsaison besser an den Mann zu bringen, kehren die Hoteliers daher ebenfalls zu All-inclusive zurück. Dies obwohl die Balearen-Regierung vor einigen Jahren die formalen Anforderungen die Anbieter hochgeschraubt hatte und eine Inspektionskampagne zur Bekämpfung des Billigtourismus gestartet hatte. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wolfgang / Vor 8 Monaten

nach 15 jahren,,,müssten wir von sinnen sein wenn wir unseren heran wachsenden sohn vermitteln das betrunken sein normal ist,,,deshalb sagen wir mallorca auf wiedersehen,,,so für 20 jahre,,,,es ist ekelig,,,stinkend,,,wiederlich,,,geworden,,,,gastronomi absolut letzter müll,,,egal wo,,,für maggi urlauber genau das richtige,,,,die urlauber scheinen absolut blind zu sein,,,,oder vollrauschig zu sein wenn sie es nicht merken,,,,das die getränkeautomaten in den hotels mit leitungswasser befüllt werden,,,,und frischer fisch muss nicht nach fisch stinken,,,graues fleisch frisch gebraten nicht abgehangen ist,,,,wie angepriesen,,,,aber uns egal,,,sind eh jetzt,,woanders,,,,wo essen noch frisch is,,,

Gundi / Vor 8 Monaten

All-Inclusive Konzepte gibt es auch im höherpreisigen Segment. Auch in anderen Unterkunftsarten benehmen sich einige Gäste daneben. Für Familien, z.B. mit Kindern im Erwachsenenalter, ist es eine Reiseform, um ihre Nebenkosten und die Ausgaben zu planen und zu kontrollieren. Das hat man zu respektieren. Andere Regionen in Spanien, die wesentlich weniger Touristen haben, hätten diese Kunden und ihre Ausgaben aber sehr gern. In einer solchen wohne ich seit Jahren.

Hajo Hajo / Vor 8 Monaten

Klaus A@ liebe Güte, es ist Winter und die Suffköppe noch daheim oder in Ischgl etc.. Die Schulferien und Feiertage kommen noch und dann ist Ende mit Ihren, Lobgesang. Damit aber kein falscher Eindruck entsteht, ich habe nichts dagegen, weil ich da nicht sein muss und allem aus dem Weg gehen kann. Auch ist es nicht anderes als auf den Schützen- und Volksfesten in DE, denn dort sind die gleichen Leute unterwegs und benehmen sich eher noch schlechter. Der Karneval wirft auch schon seine Schatten voraus.

Peter Paul / Vor 8 Monaten

Seit Mallorca ,dank dem Druck der RV , AI anbietet, ist die Qualität der Urlauber sichtbar gesunken! In einigen Orten - ich rede vom SW - ist es ein Graus, sich das Volk anzusehen. Kleine gemütliche Lokale verschwinden, die hübschen Läden sind allesamt dicht,es muß Personal entlassen werden, wer geht denn essen, wenn er sich den ganzen Tag den Bauch voll schlagen kann. Abends... Flaniermeile rauf und runter zum verdauen, aber vor 24.00 MUSS man im Hotel sein, den N U R bis dahin ist das meiste gratis! Danke an die RV-Mafia.

Gecko / Vor 8 Monaten

Klaus A. das freut mich zu hören. Nur haben wir im Moment auch keine Hochsaison. Ich denke dass dann eher was los sein wird. Ich hoffe auf jeden Fall dass die Gäste weitgehend vernünftig sein werden.

Gecko / Vor 8 Monaten

Mallorca ist in letzter Zeit etwas in die Schlagzeilen geraten. Gegen Touristen demonstrierende Bürger die sich zudem über die grossen Schiffe und deren Gäste die anscheinend Palma überlaufen, stören. Strände die von den kleinen Imbissbuden befreit wurden, ohne rechtzeitigen Ersatz dafür zu leisten. Preise die stetig steigen, ohne die entsprechende Qualität zu erhöhen. Alles Fakten die natürlich nicht gerade für die Insel sprechen. Nun versucht man das Loch mit den All inklusiv Angeboten zu stopfen, nur frage ich mich ob das die richtige Richtung sein wird. Essen ohne Ende, und trinken bis der Arzt kommt. Im Moment wissen alle dass am Balneario 6 der Teufel los ist, nur ich denke wenn das mit den all inklusiv-Angeboten wirklich Einzug hält, die Qualität der Insel darunter leiden könnte. Klar verstehe ich dass eine Familie so die Kosten besser im Griff hat. Nur bringt es auch ein Nachteil mit sich. Die Lokale in der Nähe solcher Hotels werden verhungern, und die Geschäfte machen sicher nicht mehr den Umsatz wie zuvor. Hoffen wir mal das Beste

Klaus A. / Vor 8 Monaten

War gerade 3 Wochen im Allsun Pil Lari an der Playa de Palma. Hatte AI. War alles bestens. Kein angedödeltes Volk und keine Betrunkenen erlebt. Fazit: Gerne immer wieder.

rokl / Vor 8 Monaten

Billigfraß und Cocktails im Pappbecher aus dem Automaten und dann das angedödelte Volk. Zweimal erlebt - nein Danke. Die Welt ist groß!

MK / Vor 8 Monaten

Bulgarien ist Billiger zum Urlauben. Es sollen nur die Edelurlauber auf Mallorca anwesend sein... All-inklusive ist das falsche Lockmittel für Touristen. Alles gratis - hahaha. Oft möchte man auch andere Leistungen als die angebotenen All-inklusive. Für den waehlerischen Gast ist das gar nichts!! Mallorca vergrault sich damit nur die Touristenschwemme, von der viele auf Mallorca leben...

Stefan / Vor 8 Monaten

Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht. Verdoppelung der Ecotasa, sündteure Strandliegen , Verteuerung der Hotellerie, usw, usw. Welche Familie kann sich das noch leisten?