Mallorca fürchtet Aktionstage in Frankreich

| Palma de Mallorca |
Banger Blick auf die Anzeigetafel an Mallorcas Flughafen.

Banger Blick auf die Anzeigetafel an Mallorcas Flughafen.

Foto: Ultima Hora / Archiv

100 Flugausfälle auf Mallorca, so die Bilanz des vergangenen Streikwochenendes in Frankreich. Auch in nächster Zeit ist weiterhin mit Beeinträchtigungen zu rechnen.

Für Unruhe sorgt insbesondere ein für den 30. Juni und 1. Juli angekündigter Ausstand der französischen Lotsen. Anders als bei bisherigen Gelegenheiten soll die Arbeit dieses Mal nicht nur in Marseille niedergelegt werden, sondern landesweit. Da alle Flüge zwischen Deutschland und der Insel über den französischen Luftraum führen, dürfte es große Probleme geben. Allerdings wird nicht den ganzen Tag über gestreikt, und ein Teil der Flüge kann wohl über Italien umgeleitet werden.

Die Gewerkschaften der Lotsen wollen in diesem Sommer jedes Wochenende Warnstreiks für bessere Arbeitsbedingungen durchführen. Sorgen macht unterdessen auch ein landesweiter "Aktionstag für Arbeiter, Studenten und Arbeitslose" am Donnerstag, 28. Juni. Laut Medienberichten könnten dann auch die Luftraumkontrolleure mit von der Partie sein. Bis einschließlich Montag, 2. Juli, sei möglicherweise mit kurzfristig angekündigten wilden Streiks zu rechnen, heißt es.

Im Vergleich zu 2017 haben die durch Arbeitsniederlegungen bedingten Beeinträchtigungen auf Mallorca und den Nachbarinseln um 300 Prozent zugenommen. Der spanische Verkehrsminister José Luis Abalos hat daher Gespräche mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron angekündigt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Uschi / Vor 3 Monaten

Es tuhen mir nur die Leute leid, die schon gebucht haben, wo der Flug gecancelt wird und sie keine Entschädigung bekommen ! Für diese Art von Streik habe ich null Verständnis.

Leser / Vor 3 Monaten

... wenn das Bodenpersonal streikt, dann drehen alle durch. Aber wenn die Piloten gefühlt Jahr um Jahr in den Streik treten, da sie ja einfach vieeeel zu wenig Verdienen, dann ist alles in Ordnung... einfach Routen ändern und statt über Frankreich, dann u.a. über Italien... alles halb so wild

Rucker Thomas / Vor 3 Monaten

na, dann bleiben wir halt am "festland" urlaub. deutschland ist übrigens auch sehr schön - bloß als tipp!!!!!!