Aufatmen bei Air Berlin nach Gerichtsurteil

Aeropuerto Son Sant Joan, Palma de Mallorca |
Stefan Pichler, Vorstandsvorsitzender der Air Berlin, freut sich über das Urteil.

Stefan Pichler, Vorstandsvorsitzender der Air Berlin, freut sich über das Urteil.

Foto: Foto: Archiv Ultima Hora

Air Berlin, Marktführer auf den Flugrouten Mallorca-Deutschland, begrüßt die richterliche Entscheidung im Rechtsstreit um das Verbot der gemeinsame Nutzung der Flugnummern ("Codeshare-Verfahren") mit Partner Etihad. Die deutsche Fluggesellschaft sieht sich als Gewinner. "Air Berlin begrüßt die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts in Lüneburg, dass 26 der 31 zur Diskussion stehenden Codeshare-Strecken bis zum Ende des Winterflugplans am 26. März 2016 durch das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) zu genehmigen sind", teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Stefan Pichler, Vorstandsvorsitzender der Air Berlin sagte: "Dies ist ein positives Ergebnis für uns. Wir freuen uns über die Entscheidung und fühlen uns in unserem bisherigen Vorgehen bestätigt. Das Urteil hat Signalwirkung für unsere Fluggäste und ist ein Sieg für mehr Wettbewerb im deutschen Luftverkehr. Die deutschen Fluggäste genießen damit weiterhin Wahlfreiheit."

Für die Fluggesellschaft sei mit dem Urteil die Basis dafür geschaffen, dass Air Berlin mit dem Partner Etihad Airways "optimistisch in die Zukunft schauen und nachhaltig wachsen" könne.

Im Vorfeld der neuen Entscheidung hatte zuvor im Dezember das Verwaltungsgerichts Braunschweig verkündet, dass 31 von 85 Codesharing-Flügen ab 16. Januar 2016 nicht mehr in Zusammenarbeit mit Etihad angeboten werden dürfen, da sie vom Luftverkehrsabkommen zwischen Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht abgedeckt seien.

Wie Air Berlin weiter bekannt gab, wird die Fluggesellschaft – "um das Urteil mit den Fluggästen zu feiern" – an diesem Wochenende, 16. bis 17. Januar, 10 Millionen Flugtickets mit 24 Prozent Rabatt auf den regulären Nettoflugpreis anbieten. Die Preisaktion ist im gesamten Streckennetz auf Kurz-, Mittel und Langstreckenflügen verfügbar - sowohl für Sitze in der Economy als auch in der Business Class. Der Reisezeitraum gilt vom 22. Januar bis 30. Juni 2016. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Gisbert Hotz / Vor über 2 Jahren

Das mit den 24 % ist wie immer bei air berlin ein Witz. Habe gestern zwei Flüge von Hannover nach Palma in dem angeblichen Aktionszeitraum gebucht. Nix war mit Rabatt im Internet, Normaltarif auf der langsamen Webseite. Aber bin selber Schuld,falle immer wieder darauf (air berlin) rein, deshalb kann ich nur noch die anderen Alternativen, euro wings, rayn air usw. empfehlen. Air berlin veräppelt seine Vielfliegerkundschaft.

Heinz Roth / Vor über 2 Jahren

Ja - und, Martin? Wieviele Plätze ab Düffeldorf brauchste denn???

Martin / Vor über 2 Jahren

unterdessen läßt sich für Dienstag 19.1.16 schon mal das neue Air Berlin Winterflugprogramm in Palma betrachten. Insgesamt vier AB Abflüge. Palma - Düsseldorf wurde auf A319 (150 Sitzplätze) heruntergestuft.