Protest gegen Hotel im Leuchtturm

Portocolom, Felanitx |
Der Leuchtturm von Portocolom.

Der Leuchtturm von Portocolom.

Foto: Foto: Ultima Hora

In der Gemeinde Felanitx formiert sich Widerstand gegen das geplante Hotel im Leuchtturm von Portocolom. Die Initiative "Salvem Portocolom" hat jetzt mehrere Demonstrationen gegen die Privatisierung und ein mögliches Hotel im alten Leuchtturm angekündigt.

Nach Angaben der Initiative sei die Privatiseriung bereits beschlossene Sache. Ebenso wie Portocolom solle auch der Leuchtturm in Cap Blanc und Sóller privat genutzt werden. Der Leuchtturm von Portocolom sei ein historisches und kulturelles Erbe des Ortes mit einer Geschichte von 152 Jahren.

"Der Leuchtturm ist öffentlich, gehört allen und kann nicht an das erstbeste Unternehmen verschenkt werden", sagt ein Sprecher.

Der Hintergrund: Die spanische Hafenbehörde plant, diverse Leuchttürme Privatinvestoren zu Verfügung zu stellen, die dort etwa Hotels betreiben. Auf diese Weise will die Behörde die Kosten für den Erhalt der Leuchttürme reduzieren.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

resi / Vor über 3 Jahren

Privatisieren ist die einfachste Art sich aus der Verantwortung zu ziehen.

joaquin / Vor über 3 Jahren

Leuttürme sind heilig, jede Gemeinde sollte sich überlegen hier eine Kaffee o.ä. zu genehmigen, auf Formentera sollte das auch passieren, wir hoffen alle das sie ein Ort der Ruhe bleiben.

Heinz / Vor über 3 Jahren

Die Mallorciner protestieren aber auch gegen alles.