2014 brachte fast 600.000 zusätzliche Touristen

Balearen-Chef Bauzá: Wachstum geht 2015 weiter

Madrid |
Umlagert von Medienvertretern: der Ministerpräsident José Ramón Bauzá am Messestand der Balearen in Madrid.

Umlagert von Medienvertretern: der Ministerpräsident José Ramón Bauzá am Messestand der Balearen in Madrid. Foto: J. Sevilla / Ultima Hora

Mallorca und die Schwesterinseln bleiben als Urlaubsdestination gefragt. Allein im vergangenen Jahr wurden auf dem Archipel  insgesamt 13,58 Millionen Touristen gezählt, das waren 580.000 mehr als 2013, sagte balearische Ministerpräsident José Ramón Bauzá am Mittwoch zum Auftakt der Reisemesse Fitur in Madrid.

Auch für 2015 seien die Aussichten positiv. Bauzá zeigte sich zuversichtlich, dass sich das Wachstum 2015 fortsetzen werde, auch dank bereits erfolgter Investitionen auf den Balearen, insbesondere durch die Tourismusbranche.

Der Anteil der spanischen Touristen auf den Inseln hat im vergangenen Jahr um 11 Prozent zugelegt, sagte Bauzá gegenüber spanischen Medien. Aufgrund der Wirtschaftskrise war der inländische Tourismus seit 2008 stark gesunken.

Zufrieden zeigte sich der balearische Regierungschef auch über die Zuwächse bei den britischen und deutschen Besuchern. In den kleineren Quellmärken Frankreich, Italien, Skandinavien, Schweizer und Niederlande habe die Nachfrage nach Mallorca-Urlaub ebenfalls zum Teil stark zugelegt.

Die Fitur ist Spaniens bedeutendste Reisemesse. Sie geht drei Tage. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.