Modernisierung in Weiß, Braun, Türkis

Enkel des Unternehmensgründers eröffnen saniertes Hotel Riu San Francisco neu

|
Carmen und Luis Riu durchschneiden das Band.

Carmen und Luis Riu durchschneiden das Band.

Foto: Foto: Riu
Carmen und Luis Riu durchschneiden das Band. Die Gästezimmer des Hotels sind komplett umgestaltet worden.Auch der Empfangsbereich wurde neu gestylt. Hoteldirektorin Lola Trian posiert im LobbyWinkel vor den historischen Hotelaufnahmen.

Der Klassiker an der Playa de Palma, das 1953 eröffnete Hotel San Francisco, erstrahlt in neuem Glanz und ist nun auch von seinen Eigentümern, dem Geschwisterpaar Carmen und Luis Riu, offiziell für den Gästebetrieb freigegeben worden. Ihr Großvater Juan Riu hatte dort mit dem Kauf der kleinen Herberge San Francisco (damals 80 Betten) den Grundstein für den mallorquinischen Hotel- und Tourismuskonzern gelegt.

Im vergangenen Winter wurde das Haus, eines der ältesten Übernachtungsbetriebe an der Playa de Palma, für rund acht Millionen Euro komplett saniert und umgebaut. Das Gebäude erhielt ein zusätzliches Stockwerk, das sechste; die Zahl der Zimmer erhöhte sich von 133 auf 165, die Sternekategorie stieg von vier auf vier plus.

"Wir haben dieses Haus mit viel Herz erneuert", sagte Carmen Riu am vergangenen Freitag, um dann zu erzählen, wie ihr Bruder und sie als Kinder in dem damals einsam am Strand gelegenen Hotel aufgewachsen sind. Spielkameraden waren einzig die Kinder der Hotelgäste. Das neue Haus präsentiert sich als Ensemble in den Farben Weiß, Braun und Türkis. Die Zimmerpreise betragen je nach Saison und Lage 55 bis 114 Euro pro Nacht pro Person. Sie sind zehn bis 15 Prozent höher als vor dem Umbau.

Der Konzern will weitere Hotels in Palma modernisieren. Im kommenden Winter ist das Riu Bravo an der Reihe. Hier sollen 20 Millionen Euro investiert werden, das Haus um eine Etage in die Höhe wachsen. "Ich glaube", so Carmen Riu, "in fünf Jahren hat sich die Playa de Palma gewandelt."

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

güni / Vor über 4 Jahren

Das Hotel ist sehr schön geworden es ist eine Überlegung wert dort zu Buchen.