Real Mallorca spielt gegen CD Mirandés um Aufstieg

| | Palma, Mallorca |
Trainer Vicente Moreno hat Real Mallorca zu Beginn der abgelaufenen Saison übernommen und in die Erfolgsspur gebracht.

Trainer Vicente Moreno hat Real Mallorca zu Beginn der abgelaufenen Saison übernommen und in die Erfolgsspur gebracht.

Foto: Miquel Àngel Borràs

Das wird nicht leicht: Die Kicker von Real Mallorca spielen gegen den CD Mirandés um den Zweitliga-Aufstieg. So hat es die Auslosung am Montag ergeben.

Das Hinspiel findet am Wochenende 19./20. Mai in Palma statt, für das Rückspiel müssen die Inselkicker ein Wochenende später nach Miranda de Ebro (Provinz Burgos im Norden Spaniens) reisen. Wer sich in Hin- und Rückspiel durchsetzen kann, der darf über die Rückkehr in die Segunda División A jubeln. Der Verlierer muss auf die zweite Chance hoffen.

Die beiden Clubs kennen sich gut: Der CD Mirandes und Real Mallorca haben in den Jahren 2013 bis 2017 gemeinsam in der zweiten Liga gespielt und sind auch im vergangenen Sommer zusammen abgestiegen. Jetzt hoffen beide als jeweiliger Staffelmeister auf den direkten Wiederaufstieg.

Mirandés ist ein schwerer Brocken für Mallorca. Denn von allen vier Staffelmeistern hat der Club in der Gruppe zwei mit 76 Zählern in der abgelaufenen Saison die meisten Punkte eingefahren, keinem der anderen Meister gelangen so viele Siege (23). Zum Vergleich: Real Mallorca kommt in Staffel drei auf 73 Punkte und 20 Siege.

Die vier Staffelmeister spielen unter sich die ersten beiden Zweitliga-Aufsteiger aus. Die zweite Paarung lautet Cartagena gegen Rayo Majadahonda. Die Verlierer haben ihre weitere Chance in den Play-offs, wo auch die Clubs der Plätze zwei, drei und vier aus den vier Staffeln vertreten sind. In den Play-offs werden weitere zwei Aufsteiger ausgespielt, sodass am Ende vier Teams aus der Segunda B (so heißt die dritte Liga in Spanien) den Sprung in die zweite Liga schaffen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.