US-Investor übernimmt Mehrheit bei Real Mallorca

Iberostar Estadi, Palma de Mallorca |
Robert Sarver und Utz Claassen nach der Besiegelung ihres Abkommens.

Robert Sarver (l.) und Utz Claassen nach der Besiegelung ihres Abkommens.

Eine US-amerikanische Investorengruppe um den Multimillionär Robert Sarver hat die Aktienmehrheit bei Fußball-Zweitligist Real Mallorca übernommen. Das meldet die Tageszeitung Ultima Hora. Damit löst Sarver den Deutschen Utz Claassen als Haupteigner des Fußballklubs ab. 

Der Amerikaner ist zudem Besitzer des Basketball-Klubs Phoenix Suns. Zu den Teilhabern seiner Investorengruppe gehört auch der ehemalige Weltklasse-Basketballer Steve Nash. Es wird erwartet, dass Nash auch auf Mallorca aktiv werden wird.

Wie es in der Führungsetage von Real Mallorca weitergeht, soll im Laufe des Tages bekanntgegeben werden. Real Mallorca steht derzeit auf Tabellenplatz 18, ist stark abstiegsgefährdet. Claassen hatte vor der Saison den Aufstieg als erklärtes Ziel angegeben. Der Klub feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.