Real Mallorca steht angeblich vor Besitzerwechsel

Iberostar Estadi, Palma de Mallorca |
Utz Claassen im Gespräch mit Robert Sarver beim 1:1 von Real Mallorca bei Elche CF.

Utz Claassen im Gespräch mit Robert Sarver beim 1:1 von Real Mallorca bei Elche CF.

Foto: Foto: Joaquin de Haro

Wie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora meldet, steht bei Fußballzweitligist Real Mallorca ein Besitzerwechsel an. Demnach soll ein amerikanischer Investor die Aktienmehrheit übernehmen und der bisherige Haupteigner Utz Claassen 20 Prozent der Anteile behalten. Der US-Amerikaner Robert Sarver wurde bereits beim 1:1 von Real Mallorca bei Elche CF im Gespräch mit Claassen gesehen.

Der Deal wurde bislang vom Klub nicht bestätigt, aber auch nicht dementiert. Ende November war eine Kapitalaufstockung auf mehr als 20 Millionen Euro beschlossen worden. Bislang ist noch nicht klar, woher das Geld kommen wird. Dass externe Investoren hinzukommen, gilt als wahrscheinlich.

Auch Spaniens überregionale Sportblätter berichten bereits über den bevorstehenden Deal. Bei dem Investor soll es sich um den Amerikaner Robert Sarver handeln. Der Multimillionär aus Arizona besitzt den NBA-Basketballklub Phoenix Suns und hatte in jüngster Zeit versucht, den schottischen Traditionsklub Glasgow Rangers und den spanischen Erstligisten UD Levante zu kaufen.

Beide Vorhaben waren allerdings gescheitert. Sollte der Mallorca-Deal nun klappen, könnte ein prominenter Ex-Sportler auf die Insel kommen: Ex-Basketballstar Steve Nash würde Sarver beraten und auch hier vor Ort sein. Der Kanadier Nash spielte unter anderem bei den Phoenix Suns und bei den Dallas Mavericks mit Deutschlands Star Dirk Nowitzki zusammen. (zap)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.