Real Mallorca entlässt Trainer Karpin

Neuer Coach wird der kurz vor der Saison geschasste Miquel Soler

Iberostar Estadi, Palma de Mallorca |
Im Juli 2014 wurde Soler schonmal als neuer Trainer präsentiert und dann wieder entlassen. Jetzt kommt der zweite Versuch.

Im Juli 2014 wurde Soler schon einmal als neuer Trainer präsentiert und dann wieder entlassen. Jetzt kommt der zweite Versuch.

Foto: Foto: Joan Torres

Die dritte Niederlage in Folge war zu viel: Waleri Karpin ist am späten Montagabend als Trainer von Zweitligist Real Mallorca entlassen worden. Sein Nachfolger wird Mallorca-Urgestein Miquel Soler. Kurios: Der war vor der Saison schon einmal geholt, jedoch vor Beginn der Spielzeit durch Karpin ersetzt worden.

Sportdirektor Miquel Ángel Nadal hat jetzt vollendet, was er vor Beginn der Spielzeit begonnen hatte: Im Juli verpflichtete er eben jenen Miquel Soler, wurde aber vom damaligen "General Manager" Dudu Aouate ausgebremst. Der holte im August mitten in der Vorbereitung Waleri Karpin und ersetzte Soler, ohne dass dieser ein Pflichtspiel als Trainer auf der Bank gesessen hatte.

Der gebürtige Katalane Soler gilt als Mallorca-Urgestein. Von 1998 bis 2003 spielte er für den Inselklub, erreichte mit ihm unter Trainer Héctor Cúper die Champions League. In den Jahren 1987 bis '91 machte Soler neun A-Länderspiele für Spanien. Mit 504 Pflichtspielen gehört er zu den Kickern mit den meisten Erstligaeinsätzen in der Geschichte des spanischen Fußballs.

Als Trainer ist Soler wie sein Amtsvorgänger Karpin jedoch weitgehend ein unbeschriebenes Blatt. Lediglich als Übungsleiter der zweiten Mannschaft von Real Mallorca konnte er bislang Erfahrungen sammeln. Die zweite Liga kennt Soler als Trainer nicht. (zap)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.