Bruderwechsel bei Mallorca-Triathlon

Statt Michael geht jetzt Andreas Raelert am Samstag auf die 70.3-Strecke

Eneko Llanos (3.v.l.) bei der Präsentation des Ironman 70.3.

Eneko Llanos (3.v.l.) bei der Präsentation des Ironman 70.3. Foto: Xisca Comas Llabr

Er steht zwar nicht auf der Starterliste, geht aber an den Start: Vorjahressieger Eneko Llanos ist an diesem Samstag beim vierten Thomas Cook Ironman 70.3 in Alcúdia der Topfavorit. Der Deutsche Andreas Raelert gilt als einer seiner stärksten Konkurrenten. Eigentlich war Bruder Michael gemeldet, doch dieser zog es vor, sich für den Berlin-Triathlon vorzubereiten.

Llanos zeigte sich auf der Pressekonferenz in Palma zuversichtlich, trotz der erwarteten hohen Temperaturen vorne mit dabei zu sein. "Ich habe mich optimal vorbereitet", sagte der spanische Titelverteidiger und kündigte ein schnelles Rennen an. Auf das Duell mit dem Deutschen Raelert dürfen die Fans gespannt sein. Los geht es am Strand von Port d'Alcúdia um 7.55 Uhr.

Die ersten Zieleinläufe werden ab 12 Uhr erwartet. Ironman-Europa-Geschäftsführer Thomas Dieckhoff betonte bei der Pressekonferenz in Palma nochmals, dass Mallorca mit 3500 Teilnehmern über die 70.3-Distanz (Halbdistanz) der weltweit größte Triathlon-Event ist.

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.