Real Mallorca legt Nullnummer gegen Tabellenletzten hin

Kein Befreiungsschlag für Trainer Oltra. Zeitung: Nachfolger wird bereits gesucht

Tage schon gezählt? Mallorcas Trainer José Luis Oltra beim Training.

Tage schon gezählt? Mallorcas Trainer José Luis Oltra beim Training.

Foto: Foto: Miquel Àngel Cañellas

Das 0:0 beim Tabellenletzten Mirandes lässt Real Mallorca weiter im Niemandsland der Tabelle versauern und Trainer José Luis Oltra um seinen Job bangen. Nach einem Bericht der Tageszeitung "Ultima Hora" sucht Sportdirektor Toni Prats bereits nach einem Nachfolger. Das Budget und das mangelnde Angebot erschwerten die Suche jedoch, heißt es.

Eine Niederlage und ein Unentschieden gegen zwei Abstiegskandidaten hat Real Mallorca aus den vergangenen beiden Partien geholt – zu wenig für die Aufstiegsambitionen der Inselkicker, die derzeit auf Platz 11 der Tabelle liegen. Diverse Gelegenheiten für einen Befreiungsschlag hat die Mannschaft verstreichen lassen, jetzt scheint es nur noch eine Frage der Zeit, bis Trainer Oltra ersetzt wird.

Die letzte Entscheidung darüber fällt der Verwaltungsrat. Wie "Ultima Hora" weiter berichtet, würde eine Entlassung Oltras den Klub 300.000 Euro kosten. Ein Nachfolger müsste daher eine "günstige Lösung" sein. Favorit ist dem Bericht zufolge Jugendtrainer und Ex-Profi Javier Olaizola.

Möglicherweise gibt es schon am Samstag, 1. März, eine Neuerung auf der Bank. Dann empfängt Mallorca die zweite Mannschaft des FC Barcelona. Anpfiff im Iberostar Estadio ist um 20 Uhr. (zap)

Schlagworte »

Mitmachen

Trauen Sie Real Mallorca den Aufstieg in die erste Liga noch zu?

Bei dieser Umfrage kann leider nicht mehr abgestimmt werden.

  • Die Rückrunde ist noch lang. Real schafft das bestimmt: 14.98%
  • Mit einem neuen Trainer könnte es vielleicht gelingen: 16.19%
  • Keine Chance. Real bleibt in der zweiten Liga: 68.83%

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.