Sportdirektor von Real Mallorca zurückgetreten

Mehrheitsaktionär Serra Ferrer konnte sich mit Trainervorschlag nicht durchsetzen

Llorenç Serra Ferrer ist seit Montagabend nicht mehr Sportdirektor von Real Mallorca.

Llorenç Serra Ferrer ist seit Montagabend nicht mehr Sportdirektor von Real Mallorca.

Foto: Foto: Joan Torres

Der Mehrheitsaktionär von Real Mallorca, Llorenç Serra Ferrer, hat seinen Posten als Sportdirektor des Zweitligisten geräumt. Serra Ferrer konnte sich in einer Zusammenkunft mit Verwaltungsratsmitglied Utz Claassen nicht über die Berufung eines neuen Trainers einigen und trat schließlich am Montagabend zurück.

Wie die spanische MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" berichtet, wollte Serra Ferrer als neuen Trainer Lluís Carreras berufen. Claassen hingegen setzt auf Miquel Àngel Nadal. Da die beiden Verwaltungsratsmitglieder auch nach fünfstündigem Treffen nicht zu einem Einvernehmen kamen, bleibt vorerst der glücklose José Luis Oltra Trainer von Real Mallorca. 

Utz Claassen: "Ich glaube, Miquel Àngel Nadal ist der größte Star des mallorquinischen Fußballs und ein Typ mit Sieger-Gen. In der schwierigen sportlichen Situation, in der wir uns befinden, wäre es intelligent, wenn Nadal zurückkehren würde."

Der 47-jährige Nadal ist der Onkel des Tennisstars Rafael Nadal und hat als Fußball-Profi 62 Länderspiele für Spanien bestritten. In seiner Karriere als Aktiver stand er von 1986 bis 1991 bei Real Mallorca unter Vertrag, spielte dann von '91 bis '99 beim FC Barcelona und kehrte danach wieder auf seine Heimatinsel zurück. Nachdem er von 1999 bis 2005 wieder für Mallorca die Fußballschuhe geschnürt hatte, beendete Nadal seine Karriere.

Auch Lluís Carreras ist ein ehemaliger Profi, der unter anderem für Mallorca gespielt hat. Er stand 1996 bis 2001 bei den Inselkickern unter Vertrag. Für Utz Claassen ist Carreras aber kein geeigneter Kandidat. "Oltra durch einen Mini-Oltra zu ersetzen, das wäre nicht das Richtige."

Real Mallorca hat in diesem Jahr den Wiederaufstieg in die Primera División als Ziel, nachdem man am Ende der vergangenen Saison den Weg in die Zweitklassigkeit antreten musste. Nach einer 0:1-Heimniederlage gegen Hércules Alicante am Wochenende belegt das Team von Noch-Trainer Oltra mit 35 Punkten den zehnten Tabellenplatz. Zum Platz zwei, der den direkten Aufstieg bedeuten würde, beträgt der Rückstand schon acht Punkte. Platz sechs (Teilnahme an der Aufstiegsrunde) ist allerdings noch in Sichtweite, es fehlen zwei Punkte.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.